Wikia

WoWWiki

Warcraft III: Reign of Chaos

2.185Seiten in
diesem Wiki
Kommentare2
Warcraft III: Reign of Chaos Dieser Abschnitt enthält exklusive Informationen zu Warcraft III: Reign of Chaos.
Warcraft III: Reign of Chaos
RoC-Cover.jpg

Warcraft III: Reign of Chaos ist ein von Blizzard am 03. Juli 2002 veröffentlichtes Computerspiel. Es handelt sich um ein Echtzeitstrategiespiel, die zweite Fortsetzung zu Warcraft: Orcs & Humans sowie das dritte Spiel im Warcraft Universum.

Die Hauptgeschichte erzählt die zweite Invasion der Brennenden Legion und die Ursprünge der Geißel, den Fall des Königreiches Lordaeron und das (Wieder-)Auftauchen der Nachtelfen. Zusätzlich verlassen die Orcs die Östlichen Königreiche und retten auf dem Weg nach Kalimdor die Dunkelspeertrolle]] vor der Vernichtung. Sie bilden mit diesen und den Tauren eine Allianz und formen die Horde auf Kalimdor.

Das Spiel wurde von hohen Erwartungen begleitet und diesen auch gerecht: Innerhalb eines Monates wurden eine Million Einheiten verkauft, die Gesamtzahl der Verkäufe beträgt circa 5 Millionen. Warcraft: Reign of Chaos erhielt unzählige Höchstbewertungen und wurde mehrfach zum "Game of the Year" prämiert.

Allgemeines

Warcraft II: Reign of Chaos setzte einen neuen Standard in dem Genre der Echtzeitstrategiespiele. Es führte mehrere Innovationen ein: Eine davon war die Rolle der "Helden", die in früheren Spielen dieser Art nicht mehr als verstärkte normale Einheiten waren. Jetzt stellten Helden eigenständige Spielfiguren dar, die einzigartige Eigenschaften besaßen, durch Kampferfahrung Erfahrungspunkte sammeln und damit Stufen aufsteigen konnte und in höheren Stufen zusätzliche Fähigkeiten bekamen. Mit dieser Vorgehensweise wurde ein starkes Rollenspiel-Element in das Spiel eingeführt.

Eine weitere Neuerung sind Nichtspieler-Charaktere, die selbst in Multiplayer-Spielen an Schlüsselpositionen eingesetzt werden. Durch Übernahme dieser Positionen erhält man zusätzliche Helden-Gegenstände oder Resourcen. Mit diesem Mittel soll der Spieler dazu gebracht werden, aggressiver zu spielen und sich nicht zu "verbunkern".

Im Spiel gibt es vier spielbare Rassen: Die Menschen und deren Allianz sowie die Orcs und die orcische Horde - diese waren bereits Bestandteil der beiden Vorgängerspiele Warcraft: Orcs & Humans sowie Warcraft II: Beyond the Dark Portal. Zusätzlich kann man nun die Nachtelfen und die Untoten spielen. Als Aprilscherz kündigte Blizzard vor dem Release an, dass die Pandaren (statt der Nachtelfen) die vierte spielbare Rasse sein würden. Dieser Scherz ging so weit, dass in der Erweiterung Warcraft III: The Frozen Throne Warcraft III: The Frozen Throne ein Held der Pandaren namens Chen Sturmbräu eingeführt wurde. Mit der Erweiterung Mists of Pandaria World of Warcraft: Mists of Pandaria sind die Pandaren endgültig offiziell in die Lore des Warcraft-Universums aufgenommen und haben eine vollständige Hintergrundgeschichte.

Die fünfte spielbare Rasse sollte die Brennende Legion werden: Im Laufe der Spieltests wurde diese Idee jedoch verworfen.

Die extreme Langlebigkeit und Ausgewogenheit des Spieles zeigt sich auch daran, dass am 15. März 2016, fast anderthalb Jahrzehnte nach der Erstveröffentlichung, noch der Patch 1.27 veröffentlicht wurde um das Spiel u.a. auf Windows 10-Systemen lauffähig zu halten.

Multiplayer

Warcraft III: Reign of Chaos ist im Multiplayer-Bereich aufgrund der hohen Ausgewogenheit der Einheiten sehr beliebt. Das Spiel kann über das Internet mittels des Blizzard-Dienstes battle.net gespielt werden. Im Spiel ist zusätzlich der World Editor enthalten, der extrem umfangreiche, eigen erstellte Spiele zulässt. Dies geht von eigenen Grafiken über angepasste Eigenschaften der Einheiten bis hin zu selbst erstellten Cinematics.

Warcraft III Demo

Es wurde eine Demo zum Spiel veröffentlicht, welche sowohl das Tutorial als auch die Kampagne der Vorgeschichte enthält.

Kampagnen

Die Geschichte verläuft linear in jeweiligen Kampagnen zu den einzelnen Rassen: Im Einzelnen sind dies Menschen, Untote, Orcs und Nachtelfen. Dies entspricht der Erzählweise, die bereits mit StarCraft eingeführt wurde.

Prolog: Der Auszug der Horde

Der junge Orc Thrall erwacht aus einer merkwürdigen Vision, die von dem Propheten Medivh handelt und ihn auffordert, seine Orcs zu sammeln und in die "unbekannten Lande" Kalimdor zu fliehen. Er befreit Grom Höllschrei und die Orcs in den Internierungslagern und flieht mit gestohlenen Schiffen der Allianz von Süderstade aus. Eine Havarie zwingt sie, in der Nähe des Mahlstrom zu Ankern um Reparaturen vorzunehmen. Dort begegnen sie den Dunkelspeertrollen unter der Führung von Sen'jin und geraten in die Gefangenschaft von Murlocs. Unter Zeitdruck müssen sie der Gefangenschaft entfliehen, bevor ein ausbrechender Vulkan alle vernichtet.

Menschenkampagne: Die Geißel von Lordaeron

Prinz Arthas Menethil, ein Paladin der Silbernen Hand und Jaina Prachtmeer untersuchen eine merkwürdige Seuche, die Lordaeron befallen hat. Mit Schrecken stelklen sie fest, dass diese Seuche unschuldige Bürger in Untote verwandelt und versuchen diese zu bekämpfen - ein Unterfangen, welches viele zerstörte Dörfer in den heutigen Pestländern hinterläßt. Arthas beschließt den vermutlichen Anführer und Auslöser dieser Seuche, Mal'ganis, zu töten, doch dieser ist nach Norden in das eisige Land Nordend geflohen. Arthas folgt ihm und gemeinsam mit Muradin Bronzebart findet er ein verstecktes Runenschwert namens Frostgram mit dem er Mal'ganis tötet. Das verfluchte Schwert entzieht dabei jedoch Arthas' Seele, verwandelt ihn in einen Untoten und treibt ihn in den Wahnsinn. Arthas verschwindet in Nordend.

Untotenkampagne: Der Pfad der Verdammten

Die Untoten haben mit Arthas einen neuen Anführer, der die Invasion Lordaerons ermöglichen will. Er bringt den Totenbeschwörer Kel'Thuzad als Lich zurück ins (untote) Leben und öffnet mit diesem ein Portal, um den Ansturm der Brennenden Legion zu ermöglichen.

Hordekampagne: Die Invasion von Kalimdor

Die Orcs sind in Kalimdor angekommen und müssen sich dort ein neues Leben aufbauen. Sie verbünden sich mit den Tauren und deren Anführer Cairne Bluthuf und versuchen in dem kargen Land Fuß zu fassen. Unglücklicherweise fällt Grom Höllschrei wiede3r unter dämonischen Einfluss und gemeinsam mit Jaina Prachtmeer versucht Thrall diesen zu befreien. Gemeinsam mit Grom tritt Thrall dem Dämonen Mannoroth entgegen, der die Orcs wieder unter seinen Einfluß brachte und erschlägt ihn. Grom überlebt den Kampf nicht, lebt aber lange genug um zu erkennen, dass er vom dämonischen Einfluß endgültig befreit ist.

Nachtelfenkampagne: Das Ende der Ewigkeit

Kalimdor erlebt den Ansturm neuer Rassen: Orcs, Menschen, Untote und die Brennende Legion. Dies bleibt auch den Nachtelfen unter Tyrande Wisperwind nicht verborgen und gemeinsam mit den Wächtern, einer Elitetruppe, versuchen sie ihr Heimatland zu schützen. Sie weckt ihren Geliebten, den Druiden Malfurion Sturmgrimm und dessen Druiden. Sie entscheidet sich ebenso dazu, Illidan Sturmgrimm zu befreien, der vor 10.000 Jahren in Gefangenschaft genommen wurde Gemeinsam mit den Menschen und den Orcs gelingt es ihr, den Vorstoss der Brennenden Legion zu verzögern und deren Anführer Archimonde (vorläufig) zu vernichten.

Trivia

  • Das Spiel wurde in vier verschiedenen Versionen ausgeliefert, wobei jeweils eine der Rassen als Cover abgebildet wurde: Mensch, Orc, Untote und Nachtelfen.

Ausgewählte Cinematics

WarCraft III Arthas Verrat02:36

WarCraft III Arthas Verrat

WarCraft III Thrall&Grom gegen Demonen Lord03:56

WarCraft III Thrall&Grom gegen Demonen Lord

WarCraft III Vernichtung Archimonde´s02:42

WarCraft III Vernichtung Archimonde´s

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki