Wikia

WoWWiki

Vrykul

Diskussion0
1.900Seiten in
diesem Wiki
Vrykul being playable by valandy7-d6gtxup
Die Vrykul sind ein Volk von wikinger-artigen Halbriesen die in Nordend leben.






GeschichteBearbeiten

Die Vrykul sind eine "orginale" Schöpfung der Titanen,das heißt das sie sich nicht aus anderen Wesen entwickelt haben.

Unter der Führung ihres Königs begannen sich die verschiedenen Vrykulstämme über ganz Nordend auszubreiten. Der König selbst residierte in der Burg von Utgarde im heulenden Fjord.

Doch bald begannen die Vrykul aus ihren Festungen, Dörfern und Tempeln zu verschwinden. Sie hinterließen richtige Geisterstädte. Was keiner wusste:

Die Vrykul waren vom alten Gott Yogg-Saron mit dem "Fluch des Fleisches" belegt. Als Nachfahren von tianischen Schöpfungen wurden die Vrykul davon geschwächt. Der Plan dahinter war dass der gefallene Wächter Loken die Diener der Titanen zu vernichten oder schwächen suchte damit er seinen Meister Yogg-Saron befreien kann. Alsbald brachten die Frauen der Vrykul kümmerlichen Nachwuchs zur Welt.

Der König der Vrykul, Ymiron sah das als eine Strafe der Götter. Er befahl deshalb die Tötung dieser Kinder. Zwar sind die Vrykul hartgesottene Krieger, doch sind sie liebende Eltern. Einige von ihnen nahmen sich ihre Kinder und brachten sie an die Küste eines Kontinents im Süden.

Was die Vrykul nicht ahnen konnten: ihre Kinder waren einfach nur kleinere Versionen ihrerseits. Als "Menschen" sollten sie in ihrer neuen Heimat, die später als Lordaeron bekannt wird, großes vollbringen.

Vrykulw
Nach der Tötung der Kinder wandte sich Ymiron an den Diener der Götter, Loken. Unter dem Vorbehalt sie zu heilen versetzte der Wächter die Halbriesen in einen tiefen Schlaf. So hoffte er das die Truppen der Titanen schwach genug für die Invasion seines Meisters sind.

Wrath of the LichkingBearbeiten

Nach seiner "Krönung" endeckte Arthas die schlafenden Riesen. Mit deren Macht erhofft er den Sieg über die lebenden Völker. Kurz vor der Ankunft der Invasionstruppen von Horde und Allianz erweckt er sie wieder. Die Vrykul halten den Lichkönig wegen seiner Macht für den Totengott. So schwören sie ihm die treue. Ein Teil der Vrykul will ihm sogar als Elitetruppe dienen.

Das Auswahlverfahren von JotunheimBearbeiten

Im Norden von Eiskrone, der Festung von Jotunheim beginnen die Auswahlverfahren für die Elitetruppe der Vrykul den Ymirjar. Die besten Krieger jedes Stammes kommen dafür nach Jotunheim. Dort wird bis zum Tod gekämpft. Die Lebenden schließen sich den Elitekämpfern an, die Verlierer werden durch die Val'kyr zu Vargul gemacht.Die besten Kieger und Val'kyr werden sogar in die Eiskronenzitadelle selbst gerufen.

Die Kriegerinnen von ValkyrionBearbeiten

In der Stadt Valkyrion werden die besten Kriegerinnen der Vrykul durch den Lichkönig zu den Val'kyr gemacht. Diese geflügelten Geister sind mächtige Totenbeschwörer. Sie sorgen später dafür das die Verlassenen nicht aussterben.

Die Kriegerinnen von BrunnhildarBearbeiten

Die Vrykulfrauen des Stamms der Hyldir unterziehen sich ebenfalls Prüfungen im Kampf:Sie wollen zu den Champions des Drakkensryd werden,einem Ritual das die nächste Gefährtin für den Wächter Thorim finden soll.Sie gehören zu den wenigen Stämmen die nicht agressiv auf andere Völker reagieren.

CataclysmBearbeiten

Nach dem Krieg in Nordend sieht Es nicht gut für die Vrykul aus.Ohne König und Vermehrungsunfähig stehen Sie vor dem Aussterben.Einige Vrykul dienen Kriegsmeister Schwarzhorn und dem Schattenhamerkult.

Mists of PandariaBearbeiten

Bespricht Lehrensucher Cho mit Menschen und Verlassenen macht Er Sie auf ihre Vrykulvorfahren aufmerksam. Ruben Holen vom Schrein der zwei Monde glaubt in seiner Bibiothek schonmal von den Vrykul gelesen zu haben.Das heißt das sich die Pandaren vor langer Zeit mit diesen Wesen beschäftigt haben.

Kultur der VrykulBearbeiten

Die Männer- und Frauenrollen sind in einigen Stämmen getrennt. In diesen Stämmen sind die Männer die Krieger und Versorger. Die Frauen hüten den Haustand und die Schlüssel der Familie. Um ihren Status zu zeigen tragen die Frauen diese Schlüssel offen herum. Zwar sind die Vrykul technologisch nicht so weit wie Horde und Allianz, doch die Schlüssel sind handwerklich und technologisch weit entwickelt.

Die Stämme werden meist von Häuptlingen geführt. Diese unterstehen dem König, dem Herrscher aller Vrykul.

ReligionBearbeiten

Bei den Vrykul gibt es Schamanen und Druiden. Einige beherrschen die Kunst der Runen. Diese Runen werden auch von den Todesrittern verwendet. Sie verehren die Wächter von Ulduar,andere sehen den Licnhkönig als Totengott und verehren diesen. Dieses Wissen gaben sie mit Schriftrollen an ihre schwachen Kinder weiter, der Wächter Tyr sollte mit seiner Geschichte die Menschen zu den Rittern der Silbernen Hand inspirieren.

BaukunstBearbeiten

DIe Vrykul leben meist in einfachen Holzbehausungen die an den Klippen des heulenden Fjords und Eiskrones
2vrykul
hängen. Einige Häuser sind zweistöckig. Die Häuser sind eher praktisch eingerichtet. Im unteren Stockwerk legen die Küchen während im oberen Teil gewohnt wird. Der Gipfel der Baukunst ist die gewalitge Burg von Utgarde.

KriegBearbeiten

Die Vrkul sind ein Volk von Kriegern. Die schwer gepanzerten Krieger ziehen den Angriff mit ihren Schiffen und ihren gefürchteten Reittieren, den Protodrachen vor. Während die Krieger mit ihren gewaltigen Waffen auf ihre Feinde eindreschen greifen die Drachen mit ihren feurigen Atem an.

Greifen die Vrykul mit ihren Drachenbooten an, benutzen sie ihre gefürchteten Harpunenkanonen. Diese nutzen sie auch als Verteidigungskanonen gegen Angreifer.

WaffenkunstBearbeiten

Vrykul
Die Vrykul haben eine eigene Art von Waffenproduktion. Bei ihren Äxten steht der Klingenbart weit über das Maß des Axtkopfes heraus. Durch die Produktion oder die Bauart erhöht sich die Schnittfläche und das Gewicht wird trotzdem gering. Nur die Zwerge können ähnliche Waffen erschaffen.

Die Skramasax ist eine Klinge die von vielen Vrykulkriegern als Zweitwaffe getragen wird.Diese lange, gerade einschneidige Klinge wird von vielen Kriegern ebenfalls im Zweiwaffenstil verwendet. In ihrer anderen Hand tragen sie eine Axt.

Sämtliche andere Arten des Handwerks und der Handarbeit sind im Vergleich zu anderen Völkern arg unterentwickelt.

SchiffsbauBearbeiten

Obwohl die Vrykul sonst nicht technologisch bewandert sind bauen sie meisterlich ihre Drachenboote. Durch ihre Bauweise können diese eigentlich primitiven Wesen bis in die östlichen Königreiche segeln. Bis zur ihrer Stasis wahren sie der Albtraum der Seefahrer.

VrykulvölkerBearbeiten

Hyldnir von BrunnhildarBearbeiten

  • Thorim(Brunnhildar) Lichkönig(Die Verräterrinnen von Valkyrion)

Die Hyldir sind gespalten,Brunnhildars Frauen versuchen noch immer sich Thorim würdig zu erweisen.Im Austausch für Macht gaben sich die Bewohnerinnen von Valykrion dem Lichkönig hin.Da Sie sich im Krieg mit der Geißel und den Sturmriesen der Söhne Hodirs befinden arbeiten SIe als einer der wenigen Stämme mit den Sterblichen zusammen.

EisenvrykulBearbeiten

  • Loken

Die Eisenvrykul gehören nicht wirklich zum Volk der Vrykul.Sie wurden vom Feuerriesen Volkhan auf der Schmiede des Willens erschaffen.Sie sollen Yogg-Sarons Armeen verstärken.

KvaldirBearbeiten

  • Drottin Hrothgar

Die Kvaldir stellen die Sterblichen vor ein Rätsel:Lange wurde angenommen das diese einem Ertrunkenen ähnelnden Vrykul Rachegeister sind.Doch kann man Sie töten.Sie können scheinbar dank Magie unter Wasser atmen und sind im Krieg mit den Naga und Tuskarr.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki