FANDOM



Das Vorgebirge des Hügellands liegt im südlichen Lordaeron und ist ein Questgebiet für Spieler der Horde zwischen 20 und 25. Lange Zeit war es ein Questgebiet für beide Fraktionen,doch mit dem Angriff der Verlassenen auf Süderstade wurde der wichtigste Stützpunkt der Allianz dort vernichtet. Auch wurde das Gebiet erweitert, das einst für sich zählende Alteracgebirge ist nun ein Teil dieser Region.

Im Norden liegen die westlichen Pestländer, im Westen der Silberwald, im Süden hinter dem Meer Khaz Modan und im Osten das Arathihochland.

Geschichte

Das Vorgebirge des Hügellandes war in alten Zeiten eine Grenzregion zwischen dem Menschenimperium von Strom und dem Amanireich, den hier steht der Thoradinswall. Nach dem Fall Stroms durchzogen die einzelnen Interessengruppen dieses Gebiet um den Rest von Lordaeron zu besiedeln. Das Vorgebirge wurde zu einer Region des Königreiches von Lordaeron,und wurde ereneut eine Grenzregion: es lag zwischen den Königreichen von Alterac undStromgarde. Vor Beginn des zweiten Krieges landete Anduin Lothar an Süderstades Küste.

In dieser Region kam es zu Kämpfen zwischen   Allianz und Horde. Nach dem Kriegsende wurden hier einige Internierungslager erichtet. Durch seine Abgeschiedenheit wurde die Region von der Geißel verschont, nur Dalaran wurde verwüstet. Dank Sturmwinds Hilfe konnten die Menschen Süderstade halten, die Verlassenen schlossen sich der Horde an und besetzen Tarrens Mühle.

In den als Fingern des Hügellands bekannten Hügeln campiert der Sturmlanzenclan und führt hier ihren Krieg um das Alteracgebirge gegen den Frostwolfclan der nördlich von Tarrens Mühle stationiert ist. Lange führten Abenteurer von Horde und Allianz Schlachten im Raum zwischen Tarrens Mühle und Süderstade durch.

Cataclysm

Nachdem die Verlassenen ihre Rache am Lichkönig nehmen konnten ist ihr Ziel nun die Eroberung von Lordaeron. Sie setzen die neue Seuche ein und verwandeln Süderstade in einen Peststreifen. Sie haben die Felder des Hügellands in ein gewaltiges Testgelände verwandelt. Doch Wächter Stillwassers Versuche gehen sogar den Verlassenen zu weit die ihn hinrichten lassen. In Tarrens Mühle organisiert Oberster Kriegsfürst Cromush den Kampf gegen einen Pakt aus Blutfangworgen, der Sturmlanzengarde, dem SI:7 und der legendären siebten Legion.

Helden haben hier die Chance selbst einmal den Questgeber zu spielen, und merken das der Job anders als einfach ist, besonders wenn man es mit solchen Helden wieKönigsmörder Orkus,Johnny Imba und dem besonders spezielle Kagbun zu tun bekommt.

Elementare und das Syndicat stören hingegen die Aktionen der Verlassenen im Raum Durnholde. Und die Assassinen von Rabenholt haben den dunklen Prinzen Furorion zu Gast....

Gut also das die Kirin Tor Dalaran bereits schon lange nach Nordend geschafft hatten,d en die Verlassenen trachten den im Krater befindlichen Magiern nach dem Leben

Berufe

Bergbau*Kupfervorkommen

  • Silbervorkommen
  • Zinnvorkommen
  • Eisenvorkommen
  • Goldvorkommen
  • Mithrilablagerung

Kräuterkunde*Beulengras

  • Königsblut
  • Lebenswurz
  • Maguskönigskraut
  • Wilddornrose
  • Wildstahlblume

Angeln*Roher Stoppelfühlerwels

  • Roher Weisenfisch
  • Roher langzahniger Matschschnapper
  • Roher Regenbogenflossenthunfisch
  • Feuerflossenschnapper
  • Öliges Schwarzmaul