Fandom

WoWWiki

Trolle der Sandwüter

2.308Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Sandfury Speaker.jpg
Die Trolle der Sandwüter, auch: Sandwütertrolle,Sandtrolle, oder Wüstentrolle, sind eine Unterart und ein Stamm der Trolle.Sie können in den Wüsten Kalimdors gefunden werden, vorran Tanaris, wo die meisten von ihnen leben.Man kennt sie für ihre dunklen Künste und die Verehrung der Hydra Gahz'rilla.Sie sind ein kleiner Ableger, der Trollurrasse, den Zanadalari. Vermutlich stammen sie sogar lediglich von Dschungeltrollen ab.

Die Hauptstadt der Sandwüter sind die Ruinen von Zul'Farrak.Daneben besitzen sie nur einige wenige Posten in Tanaris.Andere große Städte wurden schon lange von der Wüste verschluckt.Nur wenige Ruinen schauen noch aus dem hohen Sand hervor.

Trolle der Sandwüter, mehr weiß man nicht über Sie.Vieles andere, wie ihre Lebensweise, liegt im Dunkeln.Klar ist das sie lange vor der großen Teilung ein Teil des mächtigen Gurubashiimperiums waren.Im Krieg gegen die Aqir wurden sie vermutlich zurückgelassen um über die Reste des Insektenstaats zu wachen.Nach der großen Teilung erhielten sie lediglich Tanaris als Lebensraum.

Um die raue Wüstenheimat zu überleben mussten die Sandwütertrolle alle Geheimnisse der Magie erlernen.Dabei sind sie auf die Blutmagie gestoßen,eine Schule die erfordert Blut anderer zu trinken um die dunkelsten Arten des Voodoo zu meistern.Auch nutzen sie die finstere Macht der Nekromanthie.Sie zwingen die Kadaver ihrer Vorfahren dazu ihnen beim Überleben in der Wüste zu helfen.

Die wenigen Informationen

Mit ihren Vorfahren, den Dschungeltrollen, haben die Sandwüter nicht mehr viel Gemein: Die blaue Haut ist einer groben,rissigen, braun-goldenen Haut gewichen.Auch ihre Stoßzähne sind anders, sie sind schwarz, nicht elfenbeinfarben wie die ihrer Brüder.Die Sandwüter haben sich der Wüste angepasst, ihre Haut ist dicker als die der anderen Rassen, sie wiedersteht problemlos den rauhen Sandstürmen und Winden der Wüste.

Lediglich das Voodoo eint Sandwüter und Dschungelbewohner.Als Anspielung auf den Film Dune haben Sandwüter blaue Augen.

Da sie dazu gezwungen waren weite Teile Tanaris an Außenstehende zu geben und selbst zu weichen,verteidigen Sandwüter die ihre verbleibenden Länder verbittert gegen alles und jeden.Ein großer Teil ihrer Heimat ist zerstört und/oder besetzt durch Oger,Banditen und Silithiden,den Nachfahren der Aqir. Sie sind ihnen ebenso feindlich gesinnt wie der Horde, der Allianz und den verhassten Handelsfürsten des Dampfdruckkartells.

Die von Goblins gegründete Stadt Gadgetzan wird nun von den EIndringlingen als Anreiseweg gen Zul 'Farrak genutzt.Immer wieder dringen Wagemutige und Abenteurer in die Hauptstadt ein um die mächtige Klinge Sul'tharze den Peitscher zu finden.

In den Reihen der Sandwüter gibt es eine Ebene von Kriegern, die Axtwerfer,Balgabzieher,Bluttrinker,Wächter und Hänker.Sie kämpfen im Nah- und Fernkampf mit konventionellen Waffen gegen ihre Feinde.Die Schattenjäger,Selenfresser,Feuerrufer und Medizinmänner nutzen die Macht der Magie und des Voodoo um zu siegen.

Es wird erzählt das die Sandwüter Sklaven halten und sie als Krieger gegen Eindringlinge einsetzen.Eine Gruppe der Sandwüter,Zeloten und Akolythen, dienen innerhalb ihres Stamms als religiöse Führer.Niederes magieunfähige und schwache Trolle dienen als Arbeiter.

Bekannte Sandwüter

Cataclysm

Die Trolle der Sandwüter werden von Cho'gall und seinem Schattenhammer besucht.Sie erhalten das Angebot sich ihnen anzuschleißen.Angeführt von Wasserbeschwörerin Kulratha versuchten sie mit Ghaz'rillas Hilfe Sturmwind und Donnerfels zu zerstören.

Abenteurer kämpften zusammen mit Varian Wrynn und Cairne Bluthuf erfolgerich und konnten die Hydra und die Trollfrau töten.Als Todesschwinge losbricht bleiben die Sandwüter in Zul'Farrak.Nach der Niederlage Kulrathas ist kein Kultist des Schattenhammers mehr zu finden.Weder Horde noch Allianz haben ledigliches Interesse an Zul Farrak oder den Sandwütern. Lediglich das Dampfdruckkartell arbeitet mit den Ogern von Tanaris zusammen um sie aus ihren letzten Rückzugsorten zu vertreiben.

Mit dem Aufstieg der Zandalari wird festgestellt das Zul'Farrak nur noch ein Ödland ist.Entweder sind die Sandwüter ausgelöscht worden oder nicht mehr besonders viele noch besonders weit verbreitet und mächtig genug um von den Zanadalari ledigliche Unterstützung zu erhalten.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki