Wikia

WoWWiki

Sindragosa

2.261Seiten in
diesem Wiki
Kommentare0
Kampf 32.png Sindragosa
Sindragosa.jpg
Volk: Drachen
Geschlecht: weiblich
Zugehörigkeit: IconKlein Ghoul.pngIconKlein Zombie.png Geißel
Gesinnung: Allianz 32.gif Feindlich
Horde 32.gif Feindlich
Zone: Eiskronenzitadelle
Gebiet: Eiskrone
Status: untot


Sindragosa (auch bekannt als die Frostkönigin) ist der mächtigste Frostwyrm der Welt. Sie ist die Anführerin der Frostbrut. Sie kann im Raid der Eiskronenzitadelle bezwungen werden.

Geschichte

Zu Lebzeiten war Sindragosa bereits die geliebte Hauptgemahlin des blauen Drachen und Hüter der Magie,Malygos. Sie wurde Zeuge als der blauerotegrünebronzenen und der schwarze Schwarm gegründet wurde. Zusammen mit ihrem Gemahl hütete sie die Wege der Magie. Das ging lange Zeit gut.

Bis das Adelshaus der Nachtelfen, die Hochgeborenen anfingen mit der Magie des Brunnens der Ewigkeit zu experimentieren. Durch diese Versuche wurde der gefallene Titan Sargeras auf die Elfen aufmerksam. Er versprach ihnen und ihrer Königin Azshara ungalubliche Macht, dafür mussten sie aber seine Armee, die brennende Legion nach Azeroth bringen.

Mit der Hilfe geringer Diener Sargeras' gelang das auch. Die Drachen waren von dem Aufmarsch und dem Wüten der Legion entsetzt. Auf Vorschlag des weisen Drachen Neltharion, dem Hüter der Erde, gaben sie einen Teil ihrer Macht in das von ihm kreierten Artefakt der Drachenseele.

Mit dessen Macht sollten die Dämonen vernichtet werden. Was keiner wusste: der schwarze Drache, dem später der Name "Todesschwinge gegeben werden sollte, war den Einflüsterungen der alten Götter zum Opfer gefallen. So hatten sich sein Gemüt und sein Wesen derart verfinstert, dass er sich, enttäuscht vom vergeblichen Mühen gegen die Vergänglichkeit alles Lebenden, dem Ideal von Chaos und Zerstörung zuwandte - und doch konnte er seine Verderbnis listenreich vor den anderen Drachenaspekten verbergen. Erst sehr spät erkannten Ysera, Alexstraza und Kalecgos die wahren Absichten ihres schwarzen Bruders. Nozdormu, der Hüter der Zeit, vermochte zwar, eine Erschütterung der vorhergesehen Zukunft wahrzunehmen, doch auch er versagte in der Erkenntnis der geheimen Bedrohung.

Mit dem Einsatz der Seele vernichtete Neltharion schließlich die meisten Nachtelfen, Dämonen und einige Drachen. Der blaue Drachenschwarm war am ehrgeizigsten in seinen Bemühungen, den entfesselten Hüter der Erde zu stoppen, doch er hatte keine Chance gegen das Artefakt der Dämonenseele. Entweder wurden die Drachen getötet, oder sie fielen schwer verwundet in den unzähligen Schlachten überall in Azeroth aus den Himmeln.

Ein solches Schicksal ereile schließlich auch Sindragosa, sie schlug im Eiskronengletscher, einem Teil des späteren Nordends, ein. Sie wollte wie alle anderen Drachen auch in der Drachenöde sterben und ruhen. Doch war sie zu schwer verwundet und dem Tode zu nah. Sie rief nach ihrem Gefährten Malygos, doch nur die Stille des Gletschers antwortete. So blieb die entsetzte Wut über die unterlassene Hilfe ihres Gemahles als letzte Erinnerung zurück, als Sindragosa im kalten Nordend ihr Leben aushauchte. Und dieser unermessliche Zorn ist es auch, der nun, da sie der Lichkönig aus ihrem eisigen Grab befreit hat, ihre Macht nährt und erhält. Es ist weniger Liebe, welche die Frostkönigin an Arthas bindet, als die bittere Pflicht, jenem zu dienen, der ihr die Verlorenheit alles Sterblichen enthüllt hat.

In World of Warcraft

Sindragosa kommt anfänglich nur im Intro zu Wrath of the Lichking vor. Bis Patch 3.3. kann nur ihr Todesort und der Ort wo sie von Arthas zurück gebracht worden ist, Sindragosas Fall, besucht werden. Mit dem Patch kann sie in der Grube von Saron nach Geißellord Tyrannus' Tod gesehen werden wo sie eine ganze Kampfgruppe auslöscht.Im Angriff auf die Eiskronenzitadelle wird sie in den Frostschwingenhallen vernichtet.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki