FANDOM


Rhonin Redhair (oder auch Draig'cyfaill - Drachenherz) war einer der mächtigsten lebenden Menschenmagier. Auf Geheiß seines Mentors Krasus war Rhonin ein wichtiger Teil in den Ereignissen um Alexstraszas Befreiung. Das schaffte er indem ihm die Aspekte zu Hilfe kamen und er die Dämonenseele von Nekros Schädelberster stahl. Der ehemalige Hexenmeister hatte mit Hilfe des Artefakts und seinem Drachenmalclan die Drachenkönigin mit ihrem Schwarm gefangen genommen und sie zu Angriffen auf die Allianz gezwungen.

Als die Seele zerstört war konnte sich die rote Drachendame an dem Orc rächen.

Jahre später, nach dem schrecklichen dritten Krieg stieg Rhonin zum Anführer der Kirin Tor auf. Von der wieder aufgebauten Violetten Zitadelle im neu errichteten Dalaran führte er nun den Staat der Magier. Rhonin kämpfte sogar im Krieg der Ahnen, Seite an Seite von Broxigar und Krasus.

Mit dem Einmarsch der großen Fraktionen in Nordend schloss sich auch Dalaran an. Die Magier wollten sich an Arthas rächen und den blauen Drachenschwarm daran hindern alle sterblichen Magier zu vernichten.

Geschichte

Rhonin war einst als ein junger vielversprechender Magier der Kirin Tor bekannt. Bis zu einer Mission wo sein unbedachter Einsatz der Magie einen Teil seiner Gruppe tötete. Der Zauber traf nicht nur sein Ziel, sondern auch einige seiner Kameraden.

Nach diesen Ereignissen wurde er von den Kirin Tor unter Beobachtung gestellt. Einzig sein ehemaliger Tutor Krasus hatte besondere Pläne mit ihm. Während der Rat der Sechs davon ausging das der Magier lediglich einen Spähposten bezog schickte Krasus ihn auf die Mission die rote Drachenkönigin Alexstrasza zu befreien.

Zusammen mit Falstad Wildhammer, dem Zwerg Rom, der Hochelfenwaldläuferin Veressa Windläufer und seinem Mentor Krasus (der sich später als roter Drache und Gemahl der Drachenkönigin entpuppte) konnte er das Wunder vollbringen und die Drachenlady befreien.

Sogar der schwarze Drache Todesschwinge wollte ihm helfen, doch der böse Aspekt hatte andere Pläne als die Befreiung seiner Rivalin. Er hatte es vielmehr auf deren Eier abgesehen mit denen er rotschuppige aber im Herzen schwarze Drachen erschaffen wollte. Dazu übergab er Rhonin eine seiner Schuppen. Nur dank dieser Schuppe konnte der Magier die Dämonenseele zerschmettern. Todesschwinge wurde aus Dank von den anderen Aspekten bekämpft und davongejagt.

Während dieser Mission verliebten sich Rhonin und Veressa ineinader. Nach den schrecklichen Ereignissen um Prinz Arthas und den dritten Krieg erwartete die Hochelfe Zwillinge. Rhonin hatte im Krieg seinen Vater verloren, denn dieser hatte die Verteidigung der Stadt Andorhal nicht überlebt. Glücklicherweise ersparten seine Kameraden ihm ein Leben nach dem Tod.

Kurz vor der Geburt der Zwillinge wurde Rhonin erneut von Krasus um Hilfe gebeten. Dieses mal sollte er dem Drachen dabei helfen den verschwundenen Drachenaspekt Nozdormu zu finden.Während dieser Reise werden die beiden in die Vergangenheit gezogen. Zusammen mit den legänderen Nachtelfen Malfurion, Tyrande, Illidan (der Rhonin als seinen Shan'do sieht) und Cenarius kämpfen Krasus und Broxigar (ein Orcvetran der das Selbe erlebt hat) gegen die erste Invasion der brennenden Legion. Nach Illidans Verrat wird Rhonin neuer Anführer der Mondgarde.

Nach dem Sieg über die Dämonenarmee kehren sie Dank Nozdormus Hilfe zurück. Der Aspekt verspricht ihm und seinen Kindern Freundschaft. Kurz nach seiner Rückkehr werden Giramar und Galadin geboren.

Rhonin ist erneut in Grim Batol anwesend als die Zwielichtdrachen erschaffen werden. Später erklärt er das er Trotz der Neutralität Dalarans ähnlich wie Tiron Fordring weiter hin Loyal zur Allianz steht.

World of Warcraft

Als Rhonin erfährt das die blauen Drachen planen alle sterblichen Magier zu töten verbündern er und sein "Volk"
RhoninDalaran
sich mit den vereinigten Drachenschwärmen, bekannt als Wyrmruhpakt. Seite an Seite mit Alexstrasza und seinem alten Mentor Krasus will er Malygos zur Vernunft bringen, doch das bringt nichts, der blaue Aspekt wird von der Drachenkönigin getötet.

Nun witmet sich Dalaran der Geißel. Die untote Armee hate Dalaran vernichtet. Zusammen mit dem Argentumkreuzzug kämpfen sie gegen den Lichkönig.

Die schlimmste Bedrohung kommt aber nicht aus Eiskrone, sondern aus den Sturmgipfeln. Durch die Befreiung Yogg-Sarons und dem Tod seines gefallenen Wächters Loken wurde das "Algalon-Notfall-Protokoll" aktiviert. Dieses hat Azeroth als Verloren bewertet und hat jetzt den Zerstörungscode an das Pantheon gesendet.

Um den Untergang zu verhindern ruft er die Anführer von Horde und Allianz zusammen. Varian Wrynn, Jaina Prachtmeer, Thrall und Garrosh folgen diesem Ruf. Als Garrosh den Bericht von Brann Bronzebart hört zweifelt er die Geschichte des Zwerges an, ebenfalls wie Varian vor einer weiteren Zusammenarbeit mit der Horde absieht und sie offfen beledigt. Das sieht Garrosh als Provokation und greift Varian an. Der König kann den Angriff parieren und schert nun selbst zum Angriff aus. Gerade als beide erneut aufeinander prallen sollten unterbricht Rohnin den Kampf. Beide Fraktionen verlassen wütend und verletzt die Magierstadt.

Die Kirin Tor können aber einige Abenteurer davon überzeugen nach Ulduar zu maschieren. Diese besiegen Yogg-Saron und können Algalon davon abbringen Azeroth zu zerstören. Rhonin und seine Magier können das Protokoll an das Pantheon senden und so die Zerstörung verhindern.

Gezeiten des Krieges

Rhonin hatte das große Pech zu jenem Zeitpunkt in Theramore zu sein als Garrosh die Macht der fokussierenden Iris gegen die Stadt einsetzt. Er und viele andere werden getötet.Nach seinem Ableben folgt Jaina Prachtmeer Ihm als Anführerin der Kirin Tor nach.

Persönlichkeit

Rhonin ist ein sehr fleißiger strebsamer Magier, er lernt und lehrt viel, behält aber einiges an Wissen nur für sich. Anders als seine Brüder ist er aber flexibel und mächtig. Seine schlechten Angewohnheit ist seine Rücksichtslosigkeit und Hitzigkeit, er denkt nicht lange nach und stürtzt sich zu schnell in den Kampf. Er hat einen Einzigartigen Sinn für Humor, diesen bewahrt er sich sogar wenn er einem großen schwarzen wütenden Drachen gegenüber steht.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.