Wikia

WoWWiki

Reittiere

Diskussion0
1.888Seiten in
diesem Wiki

Reittiere haben in World of WarCraft den Zweck, einen Charakter schneller fortzubewegen und an sein/ihr jeweiliges Ziel zu bringen. Es gibt fünf "Arten" von Reittieren:

  1. Die normalen Reittiere ab Stufe 20, die das Bewegungstempo um 60% erhöhen
  2. Die schnellen Reittiere ab Stufe 40, die das Bewegungstempo um 100% erhöhen
  3. Die Flugreittiere, mit denen Charaktere seit The Burning Crusade in der Luft fliegen können und das Reittempo um 150% und das normale Flugtempo um 100 erhöhen
  4. Ab Stufe 70 die schnellen Flugreittiere, die das Bewegungstempo um 100% und das Flugtempo um 280% erhöhen
  5. Die absolut schnellsten Flugreittiere, die man dann ab Stufe 80 mit voller Geschwindigkeit reiten kann und die das Flugtempo um 310% erhöhen.

Einige Klassen erhalten automatisch spezifische Reittiere. Hexenmeister lernen auf Stufe 20 ein Teufelsross und auf Stufe 40 ein Schreckensross zu beschwören. Todesritter erhalten in ihrem Startgebiet ein Todesstreitross und auf Stufe 60 einen Knochengreif. Paladine auf Stufe 20 und 40 jeweils ein volksspezifiges Klassenreittier. Für Menschen, Zwerge und Blutelfen sind dies Pferde, für Draenei Elekks und für Tauren Kodos. Druiden dagegen haben als Gestaltswandler verschiedene Möglichkeiten. Auf Stufe 6 erhalten sie ihre Katzengestalt, die ihnen einen 25%igen Tempobonus gewährt. Auf Stufe 16 erlernen sie ihre Reisegestalt, mit der sie sich in einen Hirsch verwandeln können, wodurch sie 40% schneller als zu Fuß sind. Ab Stufe 18 können sie ihre Wassergestalt annehmen, die einem Manati ähnelt. Damit können sie nicht nur 50% schneller schwimmen, sondern auch unter Wasser atmen. Auf Stufe 58 schließlich erlernen sie ihre Flugform, die es ihnen erlaubt mit 150% Geschwindigkeit zu fliegen. Für Nachtelfen, Tauren und Worgen ist dies ein Vogel, Trolle verwandeln sich in eine Fledermaus. Schamanen lernen auf Stufe 15 sich in einen Geisterwolf zu verwandeln, was ihnen einen 50%igen Tempobonus gewährt.

Völker-Reittiere Bearbeiten

Jedes Volk hat sein eigenes Reittier; Charaktere können bei ausreichendem Ruf ( Ehrfürchtig) auch das Reittier eines anderen Volkes derselben Fraktion (Allianz oder Horde) erwerben.

Völker und deren Reittiere
Menschen Pferde
Zwerge Widder
Nachtelfen Nachtsäbler
Gnome Roboschreiter
Draenei Elekks
Worgen Volksfähigkeit "Wilde Hatz" ab Stufe 20 automatisch aktiviert

Pferde

Orcs Wölfe
Untote Untote Skelettpferde aus Stratholme
Tauren Kodos
Trolle Raptoren
Blutelfen Falkenschreiter
Goblins Goblintrikes
  • Die Worgen hatten bis Patch 4.3 kein eigenes Reittier. Anstatt sich auf ein Reittier zu setzen, können sie in die 'Wilde Hatz' (Volksfähigkeit, s.o.) wechseln und sich so auf allen Vieren fortbewegen. Mittlerweile haben die Worgen jedoch Bergpferde als Reittiere, die von Astrid Langstrumpf in Darnassus, bei der Heulenden Eiche, erworben werden können

Seltene ReittiereBearbeiten

Manche Reittiere sieht man nur recht selten. Für diese Reittiere muss man oft eine lange Questreihe abschließen, viel Ruf verdienen oder viel Gold bezahlen. Eine Möglichkeit an exotische Reittiere zu kommen ist Mei Francis vor der Magischen Meganarie in Dalaran. Dort kann man sich Gepanzerte Braunbären, Greifen oder eben Windreiter, Schnelle Greifen oder Windreiter und Wollmammuts kaufen. Natürlich nur gegen entsprechenden Gegenlohn.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki