Wikia

WoWWiki

Protodrachen

2.015Seiten in
diesem Wiki
Kommentare0
Roter Protodrachen
Die Protodrachen sind die wilden Vorfahren der heutigen Drachen. Noch heute leben Schwärme und einzelne Bestände in Nordend. Dort sind sie vor allem im heulenden Fjord, den Grizzlyhügeln und dem Sholazarbecken zu finden. Die Vrykul haben ihren Nutzen als Flugreittiere erkannt. Es wird spekuliert, dass sie sich aus den Dinosauriern Nordends entwickelt haben.

GeschichteBearbeiten

Über den Ursprung der Protodrachen ist nichts bekannt. Es wird angenommen, dass die Dinosaurier Nordends ihre Ahnen sind.

Aufstieg der AspekteBearbeiten

Die Protodrachen lebten in Schwärmen oder als Alleingänger von der Jagd. Sie wahren wilde, dumme Bestien, bis einige von ihnen das Sprechen erlernten. Fünf dieser intelligenten Protodrachen - Alexstrasza, Ysera, Malygos, Nozdormu und Neltharion - traten gegen den gewaltigen Protodrachen Galakrond an. Dieser hatte seine enorme Größe und Kraft durch den Verzehr anderer Protodrachen erlangt. Da sein Hunger früher oder später auch Azeroth bedrohen würde, beschlossen diese Protodrachen sich im Notfall selbst zu opfern.

Die Titanen hatten durch den Wächter Tyr von dieser einzigartigen Opferbereitschaft erfahren. Das Pantheon segnete diese fünf Protodrachen mit unglaublichen Kräften, damit diese Azeroth vor inneren und äußeren Gefahren schützen konnten. Neben ihrer neuen Macht wurden sie und Protodrachen in ihrem Umfeld zu den Drachenschwämen von heute gemacht. Als Großendrachenaspekte der fünf großen Drachenschwärme begannen sie ihre Wacht über Azeroth.

Die Drachenaspekte ließen ihre Kinder in dem Glauben, dass Galakrond der Vater aller Drachen gewesen sei, damit nie wieder ein Drache seinen Weg des Kannibalismus und der Nekromantie folgt.

Die VrykulBearbeiten

Nicht alle Protodrachen wurden von den Titanen zu modernen Drachen gemacht. Die verbliebenen Protodrachen lebten weiter als Teil der Fauna Nordends. Die Vrykul erkannten die Flugfähigkeit und die verschiedenen Effekte des Atems der Drachen als wirkungsvolle Kombination zum Kampf gegen ihre Feinde und begannen die Protodrachen zu zähmen.

HeuteBearbeiten

Die Protodrachen fielen im Krieg gegen den Lichkönig zahlreich, denn beide Seiten nutzten diese Tiere. Im Scholazarbecken wurden sie ebenfalls gejagt, doch sind sie nicht ausgestorben.

Erscheinung und NaturBearbeiten

SozialverhaltenBearbeiten

Die Protodrachen sind in der Regel Einzelgänger mit festen Revieren. Eindringlinge werden rücksichtslos von ihnen angegriffen. Zur Jagd auf Herden und größere Tiere rotten sich diese Wesen hin und wieder zusammen. Über das Paarungsverhalten ist nichts bekannt, nur, dass das Muttertier Gelege mit zahlreichen Eiern anlegt. Die Mütter das Gebiet um das Nest herum, um vermutlich die Eier im Gelege warmzuhalten. Sind die Küken krank und/oder schwächlich, werden sie von den Elterntieren getötet. Zwischen den Nestgeschwistern kommt es oft zu einer besonderen emotionalen Verbindung.

IntelligenzBearbeiten

Als Jäger verfügen die Protodrachen über eine gewisse Raffinesse. Einigen von ihnen ist es sogar möglich, eine primitive Sprache zu sprechen(vermutlich einfaches Drakonisch). Sie jagen in Gruppen die großen Herden Nordends und haben daher wohl schon vor langer Zeit Strategien entwickelt. Außerdem sind sie abrichtbar und verstehen die Befehle ihrer Meister und Reiter.

ErscheinungBearbeiten

Protodrachen sind echsenartige Lebewesen. Sie verfügen über ein Paar mächtiger Schwingen, die sie nicht rein zum Flug brauchen, sondern auch zur Fortbewegung am Boden, da ihre vorderen Gliedmaßen ein Paar verkümmerter Ärmchen sind, die nicht bis an den Boden reichen. Daher stützen sie sich auf die harte Spitze ihrer Flügel, die den Protodrachen mitsamt seiner Hinterläufe am Boden fortbewegen. Von der Nasenspitze bis zum Schweif schützt eine besonders massive Schuppenreihe die Oberseite des Protodrachens.Der Kopf wirkt flach und gedrungen, wie bei einem Krokodil.

Im flachen Kopf laueren gefährliche Zähne. Wie seine hochentwickelten Nachfahren kann der Protodrache von Schuppenfarbe zu Schuppenfarbe unterschiedliche Angriffe mithilfe seine Atems ausführen. Eis, Sand, Gift oder das klassische Feuer sind nur einige Beispiele.

Typen/SchwärmeBearbeiten

EzZS9kN
  • Rote Protodrachen: die zahlreichste Protodrachenart
  • Blaue Protodrachen: In den Sturmgipfeln zu finden
  • Grüne Protodrachen: Sehr selten, Eier werden von den Orakeln verkauft und von Abenteurern ausgebrütet
  • Bronzene Protodrachen: Ebenfalls sehr selten, wurden in Jotunheim von Vrykul geritten, sind wie ihre Nachfahren oft in den Strömen der Zeit verloren
  • Schwarze Protodrachen: Brutmutter Slivina ist einer der wenigen bekannten Protodrachen dieser Farbe
  • Verseuchte Protodrachen: Versuchskaninchen der Geißel, die in den Sturmgipfeln und Eiskrone gefunden werden können
  • Violette Protodrachen: Lediglich als Reittiere für Erfolge bekannt
  • Eisengebundene Protodrachen: Schwer gepanzerte Protodrachen, mit herkömmlichen Waffen nicht klein zu kriegen, ebenfalls nur für Erfolge
  • Blau-grüne Protodrachen: Coros und sein Schwarm waren Rivalen des Protodrachen Malygos
  • Blau-Weiße Protodrachen: Malygos und  Tarys' Heimschwarm
  • Orangene Protodrachen: Alexstraszas' und Dralads Schwarm

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki