Wikia

WoWWiki

Murloc

Diskussion0
1.904Seiten in
diesem Wiki
Uh58016,1258542369,murloc
Aaaaaughibbrgubugbugrguburgle!(Ein typischer Murloclaut bei einem Angriff)

Murlocs sind kleine, amphibische Humanoide die meist in der Nähe von Gewässern leben (Küsten, Seen und Flussbetten). Sie leben in Stämmen und Clans in ihren einzigartigen Hütten. Sie verhalten sich Nicht-Murlocs gegenüber feindlich. Wegen ihrer primitiven Lebensweise und Umgang mit anderen Spezies gellten sie als dumm, doch der DETHA-Agent König Mrgl-Mrgl hat endeckt, dass sie an die Intelligenz der anderen Völker durchaus herankommen.

In World of Warcraft und dessen Kult haben die Murlocs einen besonderen Platz.

GeschichteBearbeiten

Woher die Murlocs stammen, ist unbekannt. Es wird angenommen, dass sie eine sehr alte Rasse sind. Sie leben schon seit Ewigkeiten an der Küste Kalimdors, in den östlichen Königreichen gibt es sie noch nicht lang. Wann es zu einem ersten Kontakt gekommen ist, ist unbekannt. Eins ist klar: sie waren plötzlich an den Küsten und Landstreifen großer Gewässer zu finden. Dort erbauten sie ihre eigenartigen Hütten und begannen die Bevölkerung zu tyrannisieren.

Sie sind mit den Gorlocs von Nordend verwandt.

Die Murlocs sind ein Grund warum die Trolle vom Dunkelspeerclan der Horde beigetreten sind. Im Auftrag ihrer "Göttin", einer Naga Seehexe, griffen sie das Dorf auf deren Heimatinseln an. Die Trolle drohten zu unterliegen. Sie entführten sogar deren Häuptling Sen'jin und töteten ihn. Dessen Sohn Vol'jin half Thrall von der versinkenden Insel zu entkommen. Zusammen mit den Orcs bauten sie sich eine neue Heimat in Durotar auf.

KulturBearbeiten

ReligionBearbeiten

Neben zahlreichen Gottheiten beten die Murlocs die Naga an und richten für sie Messen aus. Da sie diese Seeschlangen und mächtige Meeresbewohner anbeten (Haie, Wale), wird angenommen, dass die den Ozean selbst als Gottheit ansehen. Denn die Murlocs leben von den Gaben des Ozeans.

Was beim Glauen der Murlocs interessant ist: beten die Murlocs zum Beispiel einen Naga-Myrmidon an und dieser wird von einem Hai getötet, tritt der Hai an dessen Stelle als Gott. Sollte ihre Gottheit sterben oder wegziehen, suchen sie sich eine neue.

Murloc-village
Bauweise
Bearbeiten

Die Murlocs haben eine geradezu unterentwickelte Bauweise. Ihre einfachen Dörfer bestehen aus Holz und Schilf gebauten Hütten. Diese Hütten liegen meist auf Stelzen um sie vor Fluten zu schützen. Die Dörfer folgen keinem System, die Hütten liegen quer über den Strand verstreut. Der eine oder andere Stamm lebt oft über einen kilometerlangen Strand. Die Murlocs scheinen keine Angst vor Feinden zu haben: sie errichten keine Wälle oder Verteidigungsanlagen.

Dennoch geben sie sich bei den Verziehrungen der Hütten große Mühe. Die eine oder andere ist mit Muscheln, Tang oder anderen Gaben des Ozeans verziehrt. Die Murlocs schlafen im Wasser oder auf Tangmatten.

HandwerkBearbeiten

Die Murlocs sind in der Kunst des komplizierten Handwerks nicht bewandert. Sie haben große Angst vor Feuern und arbeiten deshalb nicht mit Metall. In der Verarbeitung von Steinen, Korallen, Holz und Muscheln haben sie durchaus Talent. Sie sind sogar dazu in der Lage, diese Gegenstände mit reichen Verziehrungen zu schmücken.

Es wurden sogar schon lebensechte Bildnisse von Kreaturen aus Koralle gefunden. Besonderen Wert legen sie auf die Produktion von religiösen Objekten. Die Schamanenstäbe der Murlocs sind Musterbeispiele ihrer Kunst. Versehen mit Zähnen, Muscheln, Korallen und anderen Objekten aus Seen und Ozeanen sollen diese Stäbe die Verbundenheit mit dem Element des Wassers zeigen.

Eigentlich handeln Murlocs nicht, und wenn sie das tun, dann nur mit Rohstoffen aus dem Meer und den Seen.

SprachenBearbeiten

Murlocs sprechen nur ihre eigene Sprache: Nerglish. Sie sind aber durchaus in der Lage, ein wenig der anderen Sprachen zu sprechen.

SozialverhaltenBearbeiten

Die Murlocs leben in Clan- und Familienverbänden an großen Gewässern. Da die Kinder in den Gewässern reifen ist nicht immer genau klar, welches Kind von welchem Murloc ist. Deshalb ziehen sie ihre Kinder zusammen auf. Die Stämme werden von einem Häuptling geführt. In Zeiten großer Not sind die Murlocs in der Lage mehrere Clans zu einen und in den Krieg zu führen.Durch ihr ausgeprägtes Sozialverhalten greifen sie alles Fremde an, was sich zu nah an ihr Dorf und Familie wagt.

Murlocart
Krieg
Bearbeiten

Im Kampf ziehen die Murlocs den Einstaz als Gruppe vor. Zwar sind Murlocs nicht in der Lage, komplizierte Waffen zu schaffen und am Land seher behäbig, sind sie dennoch gefährliche Gegner. Sie haben muskelöse Körper und scharfe Zähne. Ein Murloc besiegt seinen Feind nicht allein, sondern im Team.

Durch ihre Nachteile an Land versuchen sie ihre Feinde ins Wasser zu bekommen. Dort sind sie schwer zu bekämpfen, denn im Nassen sind sie schnell, wendig und ertrinken können sie auch nicht.

Dann schlagen sie im Schwarm zu. Sie hacken, stechen und beißen ihre Feinde. Selbst der Stärkste kann im Kampf gegen einen Murloc an Blutarmut sterben. Murlocs sind aber leicht im Landesinneren zu schlagen. Sie dringen nie weit ins Landesinnere ein, da sie für einen dortigen Kampf weder geschaffen noch gerüstet sind. Müssen sie dennoch an Land kämpfen, bedienen sie sich der Hit- und Run-Taktiken.

PetMurlocMurky
Erscheinung
Bearbeiten

Murlocs wirken auf den ersten Blick wie ein Fisch auf Beinen. Sie haben einen bauchigen Körper. Auf ihrem Rücken wächst eine farbenfrohe Kammpracht. Sie haben große liderlose Augen und einen gewaltigen Mund mit langen rasiermesserscharfen Zähnen. Ihre schuppige Haut ist mit einer Art Schleim bedeckt.

Murloc

Je nach Sorte und Herkunft varriert die Färbung das Aussehen eines Murlocs. Sie wurden bereits in Grün, Rot und in Grau-Lila gesichtet. Ihre Körperform variiert ebenfalls. Mal ähneln sie eher einem Fisch, manchmal eher einem Frosch. Ihre Jungen sehen ebfalls so aus, nur dass sich an ihrem hintern Ende eine Art Flossenrückbildung befindet. Das lässt vermuten das Murlocs nach ihrem Schlupf aus einem Ei als Kaulquappe leben und sich Arme und Beine noch bilden müssen.

Murlocs können bis eine Größe von 3/1/2 bis 6 Metern erreichen.

Durch ihre robuste Haut sind Murlocs oft Ziele von Kürschnern und Lederverarbeitern.

Externe LinksBearbeiten

"I am Murloc"-Musikvideo zum Download

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki