FANDOM


"Die Kreatur war riesig, ihre Haut blaugrau, wie Stein. Gebogene Hörner prangten auf ihrem kahlen Schädel, und zwei mächtige Flügel, denen einer Fledermaus ähnlich, erhoben sich hinter ihr wie lebendige Schatten. Ihre Beine, die in einer mit Stacheln überzogenen Rüstung steckten, voller verstörender Bilder von Knochen und Schädeln, waren gekrümmt und endeten in Hufen."

Mal'Ganis war einer von Archimondes Nathrezim. Seine Aufgabe war es, als Gefängniswärter über den Lichkönig zu wachen und später den Plan auszuführen, Arthas Menethil zum größten Kämpfer des Lichtkönigs zu machen.

Geschichte

Das Massaker von Stratholme

WC3RoC logo 16x32 Dieser Abschnitt enthält exklusive Informationen zu Warcraft III: Reign of Chaos.

""Wie du sehen kannst, gehören deine Leute nun mir. Ich werde diese Stadt Haus für Haus verwandeln, bis die Flamme des Lebens ausgelöscht ist... und zwar für immer."
- Mal'Ganis[1]

Während Arthas und Jaina Prachtmeer den Gerüchten einer Seuche nachgingen, wurden sie immer wieder von Dienern des Schreckenslords Mal'Ganis angegriffen. Mit jeder zerstörten Stadt und Siedlung wurde der junge Paladin schwer getroffen und er begann an seiner Fähigkeit zu zweifeln, sein Volk überhaupt schützen zu können. Diese Selbstzweifel führten zu der fast wahnhaften Vorstellung, dass allein der Tod Mal'Ganis eine Lösung wäre.

Mal'Ganis führte Arthas nach Stratholme und stellte ihn vor eine unmenschliche Wahl: Entweder würde er zusehen müssen, wie die Bewohner zu Dienern der Geißel und zu Untoten würden, oder er müsste sie vorher, als unschuldige Bürger, töten. Arthas entschied sich dafür, die Bevölkerung zu töten anstatt sie dem Schrecken anheim fallen zu lassen und löschte fast die gesamte Stadt aus. Mal'Ganis floh.

Frostgram und der Fluch

WC3RoC logo 16x32 Dieser Abschnitt enthält exklusive Informationen zu Warcraft III: Reign of Chaos.

"So, du hast dir also Frostgram auf Kosten deines Kameraden genommen, so wie der Dunkle Lord es voraussagte. Du bist stärker als ich dachte."
- Mal'Ganis[2][3]

Kurz bevor Mal'Ganis Stratholme verließ, forderte er Arthas auf, ihm nach Nordend zu folgen. Arthas folgte ihm, sein Verlangen den Schreckenslord endgültig zu töten war schließlich zu einem Wahn geworden. Er belog seine Männer, sorgte dafür, dass Söldner die unter seinem Befehl standen abgeschlachtet wurden und zerstörte die Flotte um eine Rückkehr nach Lordaeron zu verhindern.

Der letzte Schritt auf dem Weg zur Verdammnis war Frostgram. Er nahm die verfluchte Klinge - und diese nahm seine Seele und verletzte den Zwerg Muradin Bronzebart schwer. In diesem Augenblick wurde Arthas zum Todesritter und Diener des Lichkönigs, so wie es Mal'Ganis geplant hatte. Der Schreckenslord enthüllte Arthas gegenüber den Plan - doch der Betrug ging tiefer. Der erste Befehl des Lichkönigs an seinen neuen Todesritter war, seinen Wahn auszuleben und den Nathrezim zu töten. Arthas erschlug Mal'Ganis.

Die Rückkehr Mal'Ganis

Wotlk icon Dieser Abschnitt enthält exklusive Informationen zu Wrath of the Lich King.

""Was? Er kann doch unmöglich meinen..."
- Mal'Ganis[2]

Dämonen können nur im Wirbelnden Nether getötet werden - wenn man sie in der Welt der Sterblichen tötet, werden sie nur dahin zurück geschleudert. Auch Mal'Ganis ist noch am Leben und übernahm die Kontrolle über den Scharlachroten Ansturm. Seine Identität wurde erst durch die Ritter der schwarzen Klinge aufgedeckt und er floh erneut.

Mal'Ganis ist ebenfalls ein Boss in den BlauesInstanzportal Höhlen der Zeit, wo man in das vergangene Stratholme reisen kann. Sobald man dort Mal'Ganis fast getötet hat, flieht dieser - wie in der originalen Zeitlinie - nach Nordend.

Medien

Quellen

  1. 1,0 1,1 "Arthas: Aufstieg des Lichkönigs", Kapitel 12
  2. 2,0 2,1 "Arthas: Aufstieg des Lichkönigs", Kapitel 16
  3. , Warcraft III: Reign of Chaos, Mission: to-be-filled