Wikia

WoWWiki

Kult der Verdammten

Diskussion0
1.846Seiten in
diesem Wiki
Der Kult der Verdammten ist eine Organisation von lebenden Humanoiden die dem Lichkönig dienen.Die meisten
Cult-damned-wow
Mitglieder sind Menschen,es wurden aber auch andere Rassen in den Reihen des Kults gesehen.Der Kult wurde zu Beginn des dritten Krieges gegründet, er bereitete die Ankunft der damals der brenneden Legion treuen Geißel vor.Schon immer erreichte er machtgierige Humanoide,Menschen wie Orcs,mit seinen telepatischen Kräften,auch den von Macht besssenen Kel'Thuzad.Der spätere Erzlich wurde zum Gründer des Kults der Verdammten.

Kultisten wollen zu Untoten werden,sie sehen diesen Zustand als das Beste was sie erreichen können,um diesen Zustand zu erreichen müssen sie der Geißel dienen.Dem Lichkönig nützlich mussten sie Horde und Allianz unterwandern und neue mächtige Mitglieder für den Kult und für die Geißel finden.

Seit Bolvar Fordragon den gefrohrenen Thron bestiegen hat und zum "Hüter der Verdammten" geworden ist,haben die Kultisten die vebleibenen Posten der Geißel in Azeroth übernommen.Obwohl Fordragon sämtliche Akivitäten der Geißel heruntergefahren hat und passiv geworden sind, haben die Kultisten andere Pläne: sie wollen die Macht der Geißel unter dem alten Lichkönig wiedererlangen.

GeschichteBearbeiten

Nach der Eroberung Azjol Nerubs nach dem Krieg der Spinne und der kompletten Eroberung Nordends,wante sich der Lichkönig gen Süden: gegen die Ziele Kil'jaedens: Lordaeron und Quel'thalas.Gefangen im gefrohrenen Thron wante er sich mit seinen telepatischen Kräften an machthungrige Individuen und Jenen die neugierig auf die Macht der Nekromanthie waren und fand seine ersten Mitglieder für den Kult der Verdammten.

Auch den Erzmagier Kel'Thuzad von Dalaran.Der Einladung folgend zog es ihn nach Nordend.Das in Trümmern liegende Azjol Nerub stärkte seinen Wunsch einen Pakt mit den Lichkönig einzugehen.Er öffnete und gab seine Seele und zeigte seinem neuen Meister den Wunsch zu dienen.Für seine Loyalität wurde ihm große Macht und Kraft versprochen,doch erst muss er als Sterblicher in Lordaeron seinem Meister dienen.Er sollte den Kult der Verdammten anführen,die Invasion Lordaerons vorbereiten.Der Erzmagier war alt,doch noch immer sehr charismatisch.Diese Gabe nutzte Er um die leicht zu manipulierenden Bewohner Lordaerons in seinen Kult zu locken.Diese waren frustriert,Sie mussten immer mehr Steuern zahlen, die Internierungslager waren teuer und die Allianz war wegen wirtschaftlicher Fragen am Bröckeln.

Auch Adelige schlossen sich dem Kult an, die Versprechungen mit dem ewigen Leben waren verlockend, und so zogen immer Menschen unter den Bann des Lichkönigs.Der Kult konnte so immer mehr Ränge der Gesellschaft des nördlichen Lordaerons unterwandern.Die Adeligen unterstüzten Kel'thuzad mit Geld und Ressourcen.So fiel das nördliche Lordaeron schließlich an den Kult der Verdammten.Und so schlug der Lichkönig los.

Seuchenkessel wurden aufgestellt, sie verteilten die Seuche über große Flächen.Im Nordosten breitete sich die Pest aus, die Menschen starben qualvoll und erhoben Sich als Krieger der Geißel von den Toten.Die Kultisten sahen den Untod als Geschenk für ihre Mühen.

Als die Brennende Legion am Berg Hyjal geschlagen wurde, feierten nicht nur die freien Völker, auch der Kult der Verdammten,der Lichkönig wurde von seinen Kerkermeistern befreit und hatte seine eigenen Pläne mit seinem Champion Arthas Menethil.Man hatte den größten Teil Lordaerons unter seiner Kontrolle, und wollte seinen Einfluss noch erweitern.Der Kult diente nun dem Todesritter, nicht mehr der Brennenden Legion.

Schließlich erklamm Arthas Eiskrone,zerschmetterte den gefrohrenen Thron und krönte sich mit dem Helm der Dominanz zum Lichkönig.So wurde er zum vermutlich mächtigsten Wesen Azeroths.Der neue Lichkönig hatte nicht nur Ner'zhuls telepatischen Kräfte, auch die Möglichkeit den gefrohrenen Thron zu verlassen und zu reisen.Der Kult beschloss auch diesem Wesen zu dienen, so lange dieser im Sinne der Geißel agiert.Kultisten arbeiten hart um den Lichkönig zu beeindrucken, denn dieser könnte nun jederzeit Nordend verlassen und Lordaeron mit seiner Anwesenheit beglücken.Der Kult ist beängstigend, er arbeitet mti den Untoten zusammen und hofft irgendwann mit dem Untod belohnt zu werden.

OrganisationBearbeiten

Das Hauptquartier des Kults der Verdammten liegt in den brennenden Straßen Stratholmes.Sein Anführer ist Kel'thuzad.Dieser erhält seine Anweisungen vom Lichkönig selbst,und organisiert die Verbreitung der Geißel slebst.Seine zwei Vertreter sind Abnutzwahre, sie werden ständig ausgetauscht,und nach ihrem Ableben in Schatten verwandelt.Diese Vertreter sind loyale Anhänger des Lichkönigs, sie sehen den Untod als ultimative Belohnung.Unter diesen Vertretern gibt es keine weitere Hirachie, nur wildes Chaos unter Lebenden.So ist es schwierig Anführer und wichtige Vertreter des Kults zu bekämpfen und zu vernichten.In diesem Chaos versteckt liegt ein wenig Ordnung,Sterbliche die dunkle Magie studieren und als Spione bei den Fraktion der Lebenden dienen.

VerbreitungBearbeiten

Die Kultisten sind vor allem in den Pestländern zu finden, aber auch in anderen Teilen Lordaerons.Der Kult ist immer da wo die Geißel ist.

MilitärBearbeiten

Die Geißel ist keine militärische Organisation.Ihr Militär ist die Geißel, und diese hat vielfälitge Methoden einen Krieg zu führen und zu gewinnen.Dennoch sind die Kultisten nicht wehrlos, sie nutzen die Macht der Nekromanthie und der Seuche, sie verbreiten diese unter ihren Feinden und erwecken sie als Legionen von Untoten wieder.

Auf dem Schlachtfeld sind sie wie Geier, sie benutzen ihre dunkle Magie um die Leichen ihrer gefallenen Feinde zu erbeuten, meist sind sie schneller als die Aasfresser.Dann erwecken sie die Untoten und hetzen sie auf die von den Geißelkommandanten erwählten Ziele.

Die Kultisten denken Sich immer neue Methoden aus um den Tod in möglichst brutaler und perverser Form zu verbreiten, sie entwickeln Maschinen oder weben neue Zauber.

Die Seuche des Untods ist ihre Hauptwaffe.Sie reißen keine Mauern nieder, sie dringen heimlich,oder während der Schlacht in die Stadt ein und setzten die Seuche frei,infizieren Menschen mit Krankheiten und dem Tod, oder lassen kranke Tiere in der Stadt zurück, und verschwinden wieder.

MitgliedschaftBearbeiten

Während ältere Mitglieder des Kults der Verdammten selbstlose Individuen sind die mit ihrem Leben abgeschlossen haben, sind neue Mitglieder zurückhaltend und unsicher über sich selbst.Unzufriedene,niederrangiere Individen ,die keine Perspektive mehr in ihrem alten Leben haben,sind willige Opfer der Versprechungen der Geißel, oft geben Sie alles auf und schließen sich dem Kult an.Mit Versprechen von Macht,Reichtum oder einfach mit Dem was die Rekruten wollen,weben Sie neue Mitglieder an.Wenn Sie Sterbliche aufnehmen verabreichen Sie ihm ein Gebräu das dessen Willen an den des Lichkönigs bindet und als lezter Akt der Unterwerfung dient.Dannach erhalten Sie eine Kugel der Illusion,ein magisches Artefakt die es dem Kultmitglied erlauben Soll Gruppen und Städte zu unterwandern und den Willen ihres Meisters auszuführen.Lebende Kultisten neiden der Geißel,und viele taten es bevor Sie in den Orden gelockt wurden,oder das war sogar der Grund das Sie dem Kult beigetreten sind.Der Untot ist das ultimative Ziel eines jeden Kultisten,Sie sehen ihn als Belohnung eines loyalen und fleißigen Leben im Dienste des Lichkönigs.Einige erhalten es als Geschenk für ihre Arbeit,andere müssen hart schuften oder betteln um dieses zu erhalten.Sollte Unzufriedenheit und Beschwerden übernehmen wird der Kultist ermordet,aber nicht wiedererweckt.Die Offiziere erklären ihren Untergebenen das gefallene Feinde dieses Geschenk erhalten um die Armee der Geißel zu stärken,und das lebende Mitglieder ihr manchmal nützlicher als Tote sind.

Kel'thuzad selbst erwählt Offiziere und andere Führungspersönlichkeiten.Er sucht nach talentierten Magier,Spionen und Nekromanten.Geborene Anführer mit gewissen magischen Fähigkeiten sind ihm am liebsten.Man kann auch als Nichtmagier hohe Ränge innerhalb des Kultes erreichen,doch geht man davon aus das jeder Anführer den einen oder anderen dunklen Zaubertrick kennt.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki