Wikia

WoWWiki

Kargath Messerfaust

Diskussion0
1.778Seiten in
diesem Wiki

Kargath Messerfaust ist Häuptling des verseuchten Clans der Zerschmetterten Hand.

Kargath und der Vormarsch Bearbeiten

Kargaths Clan war einer der ersten, die zur Besetzung Azeroths durch das Dunkle Portal geschickt wurde. Damals jedoch brach die Zerschmetterte Hand den Marsch nach Norden sehr schnell ab und errichtete den ersten Hordenstützpunkt in Azeroth, Steinard. Kargath übertrug die Kontrolle von Steinard an Kilrogg Totauge vom Blutenden Auge, weil Gul'dan die Rückkehr der Zerschmetterten Hand forderte. Kilrogg wurde zum "Verteidigungsgeneral der Horde".

Die Höllenfeuerzitadelle und die MesserfaustBearbeiten

Kargath wurde im letzten Moment verstümmelt: angeblich riss ihm eine sich abgelöste Seilkordel die Hand ab. Er ersetzte sie, seinem Clanstil entsprechend, durch eine "Messerfaust". Seitdem wacht er über die Höllenfeuerzitadelle.

Ner'zhul, Kargath und TuralyonBearbeiten

Niedergang und Wiederaufstieg der HöllenfeuerzitadelleBearbeiten

Als der erste Krieg verloren war, strömten Turalyons und Anduin Lothars Menschen durch das Dunkle Portal und errichteten ihrerseits den ersten Stützpunkt auf Gebiet der fremden Weld: Die Ehrenfeste. Der Sturm auf die Zitadelle der Allianz war zwar erfolgreich, jedoch gelang es nie, Kargaths Zuflucht ganz oben zu vernichten. So zog die Scherbenweltexpedition weiter und der mittlerweile extrem verderbte Kargath befahl seinen Männern, die Zitadelle wieder zu besetzen. Das gelang und man wartete rachsüchtig auf die Rückkehr der Allianz. Die kam nie. Oder so, wie die Orcs es nicht erwartet hätten.

Die Verderbnis und der große KnallBearbeiten

Die Entstehung der ScherbenweltBearbeiten

Ner'zhul musste wegen der Allianz fliehen. Er versuchte, den eisigen Kontinent Nordend zu erreichen. Das sollte ihm später auch gelingen. Jedenfalls musste Kargath ihm Zuflucht gewähren und ihm helfen. Das jedoch nicht so, wie er es erwartet hätte: Ner'zhul öffnete vier Höllenfeuerportale (die Illidan bald wieder schließen würde) und zerriss wortwörtlich das Draenor, dass die Orcs kannten, und verwandelte es in die Scherbenwelt, die Abenteurer heute kennen.

Kargath Messerfaust - Gefangen in der HölleBearbeiten

Ner'zhul gelang die Flucht. Jedoch sollten die drei Großmachtclans der Knochenbrecher, des Blutenden Auges und natürlich der Clan von Kargath, die Zerschmetterte Hand, nie wieder die selben sein: Sie wurden zu den grausamen Kreaturen, die die Legion hatte schaffen wollen: Zu Höllenorcs. Und Kargath Messerfaust wurde der mächtigste von ihnen. 

Thralls AndenkenBearbeiten

Thrall, der mächtigste Frostwolfschamane, den es je gab, gab Kargath Messerfaust ein würdiges Denkmal: Die Stadt im Ödland, die wie sein Vorname heißt. Kargath, die Stadt, die zur Überwachung der Blackrockorcs gebaut wurde, erinnert an einen Krieger, der selbst Grom Hellscream und Durotan den großen besiegen konnte. Einen Krieger, auf ewig gefangen durch die Kontrolle der Brennenden Legion. Zwar wurde Kargath zerstört, doch Neu-Kargath wurde darunter gebaut. Ebenso hieß die Hauptfestung der Horde im Osteschental, im Holzfällerlager der Kriegshymnen, Burg Kargathia.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki