Wikia

WoWWiki

Großapotheker Putress

Diskussion0
1.775Seiten in
diesem Wiki

Großapotheker Putress war der erste Anführer der Königlichen Apothekervereinigung der Verlassenen.

Die neue SeucheBearbeiten

Ursprünglich hatte Sylvanas Putress damit beauftragt, eine neue Seuche zum sicheren Sieg der Horde in ganz Lordaeron, vor allem im Silberwald, im Vorgebirge des Hügellands und in Gilneas, zu entwickeln. Doch Putress hatte nicht die Freiheiten, die er wollte. So verbündete er sich mit dem Schreckenslord Varimathras und plante den Putsch von Unterstadt. Doch dazu musste er viele Soldaten aus dem Weg räumen - sehr viele.

An der Pforte des Zorns Bearbeiten

Dachtet ihr, wir hätten vergessen? Dachtet ihr, wir hätten vergeben? Spürt nun die schreckliche Rache... DER VERLASSENEN!, Putress an der Pforte des Zorns.


Während der Schlacht an der Pforte des Zorns schleuderte eines der Seuchenkatapulte von Putress ein Fass in die Menge von Horde, Allianz und Geißel. Er hielt eine kurze Schmarotzerrede und wies seine Truppen an, das Bombardement bis zum letzten Augenblick fortzuführen. Putress hätte sich alle Truppen mit dieser auf ihn zugeschriebenen Seuche untertan gemacht, wenn der Rote Drachenschwarm um Korialstrasz und Alexstrasza nicht eingegriffen und die Seuche im Keim erstickt hätte. Der Lichkönig und einige Soldaten von Allianz und Horde überlebten, aber nicht 20000 andere, unter anderem Saurfang der Jüngere und Bolvar Fordragon.

In UnterstadtBearbeiten

Nach dem Machtergriff von Putress beginnen Allianz und Horde die Schlacht von Unterstadt. Nachdem sie sich - Allianz durch die Kanalisation, die Horde durch das Haupttor gemetzelt haben, schafft es die Allianz unter Varian Wrynn und Jaina Prachtmeer ins Allerheiligste des Apothekariums und beginnt einen beispiellosen Kampf gegen Putress, seine Experimente und seine Zaubertränke. Doch schließlich ereilt Putress sein Schicksal: Er fällt unter Varians Klinge.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki