Wikia

WoWWiki

Goldhain

2.034Seiten in
diesem Wiki
Kommentare0
Goldshire2

Goldhain in der Weihnachtszeit

Allgemeines

Goldhain ist ein kleines Dorf mitten im Wald von Elwynn. Es besteht aus nur wenigen Gebäuden, eines davon ist das Gasthaus Zur Höhle des Löwen, ein anderes die Schmiede. In beiden Gebäuden stehen Lehrer für Klassen wie Krieger, Paladin, beide hinter der Schmiede, Magier, Priester und Schurke im Obergeschoss und Hexenmeister im Keller des Gasthauses.

Das Dorf liegt an einer Kreuzung. Wenn man Richtung Nordwesten geht, kommt man nach Sturmwind, Richtung Nordosten geht es nach Nordhain, dem Startgebiet der Menschen. Folgt man der Straße nach Osten, kommt man Richtung Rotkammgebirge und dem darin befindlichen Seenhain. Geht man jedoch Richtung Westen, so kommt man nach Westfall. Goldhain liegt nahe des Kristallsees.

Gefahren

Goldhain ist mehreren Gefahren ausgesetzt.

Banditen

Ehemalige Mitglieder der Bruderschaft der Defias haben im umliegenden Wald mehrere Lager aufgeschlagen und ist somit eine direkte Bedrohung aller Einwohner von Goldhain.

Gnolle

Wenn man Goldhain Richtung Westen verlässt, so erreicht leicht ein Lager der Gnolle mit ihrem Anführer Hogger.

Murlocs

Östlich von Goldhain befinden sich Murloclager beim Steinhügelsee. Laut Wache Thomas sind diese Geschöpfe eine große Gefahr für die Sicherheit des Dorfes.

Kobolde

Die Kobolde haben sich in der Jaspismine und in der Tiefenschachtmine festgesetzt und stören damit den Abbau von Erzen durch Angehörige der Allianz.

Wildtiere

Wie die Lage schon vermuten lässt gibt es im Wald von Elwynn auch viele Wildtiere, wie Wölfe und Bären, die jederzeit in das Dorf kommen können.

Horde (spielintern)

Aufgrund der Lage (direkt vor Sturmwind) ist Goldhain oft Angriffen der Horde ausgesetzt, da diese bei einem Raid auf die Hauptstadt der Menschen oft durchgeritten kommen.

Geschichte

Der erste Krieg

Die Horde nahm Goldhain im Ersten Krieg ein und zerstörten es .Später wurde es wieder aufgebaut

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki