Wikia

WoWWiki

Eredar

Diskussion3
1.901Seiten in
diesem Wiki
Die Eredar sind eine Spezies von sehr begabten Magieanwendern die vor Anbeginn der Zeitrechnung auf dem Planeten Argus enstanden.Sie bauten großartige Städte und
Eredar2
waren eine äußerst friedlebige Spezies.Vor über 25.000 Jahren besuchte der gefallene Titan Sargeras Argus und sorgte für eine Teilung der Spezies in die vom Licht berührten Draenei und die dämonischen Man'ari.Wenn Nicht-Eredar darüber sprechen gilt das Wort "Eredar" für die Dämonenfürsten der brennenden Legion.Eine weitere nicht korrumpierte Eredarspezies ist nicht bekannt.

GeschichteBearbeiten

Vor 25.000 Jahren wurde Sargeras von den magischen Fähigkeiten der Eredar angezogen.Als wohlwollendes Wesen vorgebend versprach der gefallene Titan der Eredar noch größere magische Fähigkeiten,wenn Sie ihm die Treue schwören.Die drei Herrscher der Eredar,Archimonde,Kil'jaeden und Velen wahren von diesem Angebot angetan,erbaten jedoch Bedenkzeit da vor allem Velen Zweifel an diesem Angebot hatte,und Er sollte Recht behalten,in einer Vision sah Velen zwar das die Eredar mächtiger werden würden,doch ihre Körper würden verdreht und Sie würden zu grausamen Dämonenfürsten werden.

Doch Archimonde und Kil'jaeden hatten Sargeras' Angebot bereits angenommen.Die Eredar wurden zum ersten loyalen Gefolge Sargeras,ihre Sprache Eredun wurde zur Hauptsprache der brennenden Legion.Velen und seine Anhänger konnten dank der Naaru entkommen,doch Kil'jaeden war von dessen Verrat entäuscht und schwor wütend Rache,Er würde auf die als Draenei bekannten unkorrumpierten Eredar Jagd machen.Doch noch konnte Velen dank seiner Visionen immer und immer wieder entkommen.Die Eredar stiegen schnell in die Führungsriege der brennenden Legion auf.Archimonde wurde zum Oberbefehlshaber der Armeen,Kil'jaeden zum Anwerber neuer Völker.Ihre Sprache Ered'ruin,wurde zur Amtssprache der Legion,Hexenmeister und andere Dämonenmagieanwender müssen sie beherrschen um Dämonen hervorzurufen und dämonische Zauber zu wirken.


Genozid an den DraeneiBearbeiten

Eredar Twins
Die Draenei kamen schließlich auf dem Planten der Orcs unter dem Sie den Namen Draenor gaben.Zum ersten Mal seit Jahrtausenden schien es das die Eredar ihre Jagd auf die Draenei eingestellt hatten.So enstanden auf dem ganzen Planeten Infrastruktur und Siedlungen.Da Kil'jaeden wusste das Velen das Herannahen der Legion oder der Eredar erspüren und umgehend fliehen würde.So beschloss Er dieses Mal verschlagener vorzugehen.Seine Agenten erforschten die lokalen Spezies,und endeckten die Orcs.Kil'jaeden täuschte den goßen Ner'zhul,als diesem Zweifel an den Wohltaten des angeblichen Gönners Kil'jaeden kamen wandte sich dieser seinem machtungrigen Schüler Gul'dan zu.Er brachte dem Orc die Künste der Hexenmeister nahe und half diesem dabei die friedlichen nomadischen Orcs in die von Dämonenmagie getriebene kriegshungrige Horde.Diese löschten die Draenei beianhe aus.Doch Velen blieb verschwunden.Kil'jaeden glaubte die Draenei am Ende und gab die Orcs auf.

Schöpfer des Lichkönigs und der dritte KriegBearbeiten

Die Horde konnte Azeroth nicht erobern.Das war der brennenden Legion unter Archimondes Kommando im Krieg der Ahnen schon nicht gelungen.Deshalb verwandelte Kil'jaeden den verräterischen Schamanen Ner'zhul in den Lichkönig.Dieser sollte mit seinen nekromantischen Fähigkeiten und der untoten Geißel Azeroth stumreif machen.Der Lichkönig verwendete dazu den gefallenen Paladin Arthas.Dieser half dem Lich Kel'thuzad dabei Archimonde nach Azeroth zu bringen.Dieser verwüstete Lordaron und Dalaran und zog nach Kalimdor.Dort wurde Er von einem Bündnis aus Allianz,Horde und Nachtelfen am Berg Hyjal in eine Falle gelockt und von einer Schar Irrwische vernichtet.

Archimonde verloren und einem rebellischen Lichkönig überdrüssig zwingt Kil'jaeden den Halbdämon Illidan Sturmgrimm in seine Dienste.Dieser soll den Lichkönig vernichten,scheitert aber an Arthas' Streitkräften.Der Verräter flieht daraufhin in die Scherbenwelt wo Er sich im schwarzen Tempel verschanzt.

Pakt mit den BlutelfenBearbeiten

Zahlreiche Eredar werden während des Krieges in der Scherbenwelt von Helden der Horde und Allianz getötet.Prinz Kael'thas ist von Illidan entäuscht,bis heute hat er jenes Heilmittel für die Blutelfen das Er versprochen hatte noch immer nicht bereitgestellt.Der eh schon machthungrige Prinz geht daraufhin einen Pakt mit Kil'jaeden ein.Nach seiner Niederlage in der Festung der Stürme wird Er von der Legion "gerettet".Als Teufelsblutelf stiehlt Er gemeinsam mit den Eredar den Naaru K'ure aus Silbermond.Er will dessen Macht nutzen um Kil'jaeden durch den Sonnenbrunnen nach Azeroth zu bringen und die dritte Invasion der Legion einleiten.

Zahlreiche Eredarhexer,darunter die Eredar-Zwillinge stellen sich der Offensive der zerschmetterten Sonne in den Weg und werden getötet.Dank des blauen Drachenschwarms und mutiger Abenteurer scheitetert Kil'jaedens Versuch nach Azeroth zu kommen,er bleibt stecken und wird schlssendlich zurückgeschoben.Momente nach Kael'thas' Tod wird der Sonnenbrunnen mit einem Naarusplitter geläutert.

BiologieBearbeiten

Die Eredar sind in ihrer ursprünglichen Form identisch mit den Draenei,unkorrumpierten Eredar.Es gibt aber auch deutliche Unterschiede:Sie sind deutlich größer als ein
Draenai
Mensch oder Orc und können wie Archimonde Berg oder Haushoch werden.Sie haben einen muskolösen Oberkörper und Beine die in Hufe auslaufen,wie bei den Draenei ist auch bei ihnen ein Schweif vorhanden.

Die Eredar in Wow verwenden ein Draeneibewegungsgitter.Durch die Dämonenmagie wachsen den Eredar manches Mal ein Paar Hörner,ihen wachsen Stachel am Gesicht und in Kil'jaedens Fall sogar ein Paar Schwingen,ob diese einen Eredar durch die Lüfte trägt wurde noch nicht beobachtet.Ihre Haut ist Eredartypisch Blau,kann aber auch ein ungesundes Rot oder Grün annehmen.Die Schweife der weiblichen Eredar sind länger als die der Draeneiweibchen.

SubspeziesBearbeiten

  • Draenei:Unkorrumpierte Eredar die den Naaru und Prophet Velen in den Wegen des Lichts folgen.
  • Zornwache:Niedere Eredar und Fußsoldaten der Legion.
  • Zerschlagene:Ehemals Draenei die durch Teufelsmagie mutiert sind.Akama und Nobundo sind Meisterschamanen.
  • Verlorene:Noch weiter korrumpierte Mutanten von denen viele den Verstand verloren haben.



RPGBearbeiten

HerkunftBearbeiten

Wie alle Dämonen waren die Eredar einst sterblich,doch wurden Sie von Felmagie in Dämonen verwandelt.Diese Verwandlung erhielt große Mengen arkaner Magie.Es wird spekuiert das Sargeras glaubte das die Dämonen einst frrei von Korruption waren und das die Ordnung des Universums durch die Titanen Schuld am Elend der Dämon ist.In diesem Szenario durchleiden die auf nicht geordneten Planeten eine Verwandlung in Dämonen wenn die Titanen ihre Schöpfungsarbeit beginnen,die Titanen sind also an der Eixstenz der Dämonen schuld.Sargeras nahm SIe später in ihre Reihen auf um die Arbeit der Titanen zu zerstören.

Alte LoreBearbeiten

Einst waren die Eredar mächtige Zauberer die Universum versteckt lebten.Einige glauben das die Eredar einst ihre Heimatwelt mit dämonischer Magie unbewohnbar gemacht haben.Sie verzehren das Leben um sich und suchen immer Welten voller Leben und Magie.

Über Eonen bekämpfte Sargeras immer zwei mächtige Rassen von Dämonen,beide sehnten nach der absoluten Macht und Herrschaft über das Universum.Eines davon wahren die Eredar,ein Volk von hinterlistigen Hexenmeistern,den Eredar,die ihre dämonische Macht dazu genuzt haben zahlreiche von ihnen eroberte Welten zu unterjochen.Die Eredar nutzen ihre Magie um Völker auf Planeten ebenfalls in Dämonen zu verwandeln.In seiner Allmacht als Titan hätte Er sie auslöschen können,doch hätte Er noch immer Ärger mit der Nachwirkung ihrer Magie gehabt.In seiner Depression sperrte Er sie daher in den wirblenden Nether ein.

Als er schließlich gefallen war und sich vornahm die Schöpfung der Titanen aus dem Universum zu tilgen befreite Er die Eredar und Nathrezim aus ihrem Gefängnis.Sie wahren von der Macht des gefallenen Titanen beeindruckt und  schworen ihm die Treue.Die Eredar wahren die Ersten innerhalb der Legion,dienten Sargeras als Berater und Spione.

Zwei Champions der Eredar stiegen zu Sargeras direkten Untergebenen auf: Archimonde der als Oberbefehlshaber der Legion Armeen gegen jene führt die sich gegen Sargeras Willen stellen und Kil'jaeden der die dunkelsten und bösesten Völker in die Ränge der Legion bringt.

SoziologieBearbeiten

Eredar11
Die Gesellschaft der Eredar baut vor allem auf dämonische und magische Macht.Diejenigen die magisch am begabtesten sind,haben damit höhrere Ränge in der Eredarhirachie.Damit sind jene verdammt die kaum in der Lage sind Zauber zu weben,mit dem Umgang in Magie spielt natürlich auch Intelligenz und akademisches Wissen eine große Rolle.

Das wird sich nie ändern: Archimonde hat seinen Rang dadurch erhalten das er wie kein zweiter zerstörerische Magie beherrscht.Er hat Dalaran mit einem Handstreich ausgelöscht.Während Archimonde laut und brutal vorgeht bevorzugt Kiljaeden leise Ränkespiele die er rücksichtlos mit seiner Magie durchführt und damit gefährlicher als Archimonde ist.







Argus ?Bearbeiten

Der Zustand von Argus ist umstritten:wurde Argus wie die Höllenfeuerhalbinsel von dämonischer Magie verzehrt und unbewohnbar,hat Sargeras den Planeten zerstört nachdem die Eredar ihn verlassen haben,oder wurde Er zu einem Bollwerk der Legion ?

Berühmte EredarBearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki