Wikia

WoWWiki

Eisenschmiede

Diskussion3
1.829Seiten in
diesem Wiki
Mitten im steinernen Herzen Khaz Modans zeugt die mächtige Stadt Eisenschmiede von der Stärke und
Ironforge
Widerstandsfähigkeit der Zwerge. Während des Zweiten Krieges zwischen den Orcs und den Menschen fielen viele zwergische Festungen dem Ansturm der Horde zum Opfer, doch die Tore Eisenschmiedes wurden niemals durchbrochen. Unter der jetzigen Herrschaft des Rats der drei Hämmer hat sich die Stadt in einen angespannten und gewaltverheißenden Ort verwandelt. Doch sollte es dem Rat gelingen, mit Gleichheit und Gerechtigkeit zu regieren, könnte diese neue Ära in der Geschichte Eisenschmiedes sich noch als größte aller Zeiten herausstellen.

GeschichteBearbeiten

GründugszeitBearbeiten

Als die Irdenen aus ihrem Schlummer in Ulduar erwachten mussten Sie feststellen das ihrer steinharten Haut Fleisch gewichen war.Nun als Zwerge bekannt zogen Sie in die eiskalten Berge Dun Moroghs.Unter dem höchsten Berg gründeten Sie die Stadt Eisenschmiede.Der Wildhammerzwerge bewohnte die Bergseite Eisenschmiedes und züchtete dort seine Greife,die Bronzebärte bewohnten mit den kleineren Clans unter den Königen des Hauses Ambossar die Stadt selbst und die Dunkeleisenzwerge lebten im Schatten des Berges.

Krieg der drei HämmerBearbeiten

Als der letzte König Modimus Ambossar Kinderlos starb stritten die drei großen Clans um den Thron Eisenschmiedes.Mit ihrer schieren Überzahl gelang es den Bronzebärten den Thron zu erobern.Madoran Bronzebart wurde zum neuen König.Die Wildhammerzwerge zogen sich nach Grim Batol zurück,die Dunkeleisenzwerge in den Süden.

Später trachteten diese nach der Herrschaft über die anderen Clans.Doch die tapferen Verteidiger Eisenschmiedes blieben standhaft und die Stadt blieb unter Herrschaft der Bronzebärte.Als die Armee Eisenschmiedes den beschworenen Ragnaros in den Ruinen Thaurissans sah machten Sie kehrt.

Erster und zweiter KriegBearbeiten

Den Orcs und ihrer Horde gelang es nie die Verteidigung Eisenschmiedes zu knacken.Kilrogg Totauge und dem Clan des blutenden Auges war es nie möglich nur einen Schritt in Eisenschmiede zu tätigen.Die Belagerung wurde von der Armee der Allianz und ausbrechenden Verteidigungstruppen der Zwerge zerschlagen.Nach dem Krieg bauen die Gnome die Tiefenbahn nach Sturmwind.

World of WarcraftBearbeiten

König Magni Bronzebart und sein Volk haben die Geißel und die brennende Legion unbeschadet überstanden.In Eisenschmiede wurde der Aschenbringer geschmiedet.Für Abenteurer der Allianz gibt es viel zu sehen und zu erleben.Hordebesucher haben mit ihrem baldigen Tod zu rechnen.In EIsenschmiedes unterirdischen Seen lauert eine besondere Trophäe,der alte EIsenkiefer.Die Gnome haben nach Gnomeregans Eroberung durch die Troggs ein neues Heim gefunden.

Elementare UnruhenBearbeiten

Die Stadt wird von wütenden Elementaren angegriffen,doch die Verteidiger wehren Sie ab.

Li Lis ReisetagebuchBearbeiten

Li Li Sturmbräu besucht Eisenschmiede und lernt die Kultur der Zwerge kennen.Sie freudet Sich mit Magni Bronzebart an.

SturmgrimmBearbeiten

EIsenschmiede fällt unter dem Nebel des Smaragdgrünen Albtraums.

Der Rat der drei HämmerBearbeiten

Nachdem Magni Bronzebart in einem uralten Ritual der Irdenen versteinert wird kehrt Moira Bronzebart nach Eisenschmiede zurück um ihr Erbe,den Thron unter dem Berg,einzufordern.Obwohl Sie brechtigten Anspruch hat,wollen viele Bronzebärte diese nicht als ihre Königin,denn Sie hat sich mit den verhassten Dunkeleisenzwergen eingelassen und ihrem König Dagran Thaurissan einen Sohn geschenkt.Nach dessen Tod durch Agenten ihres Vaters blieb Sie in den Schwarzfelstiefen zurück.

Die Soldaten der Dunkeleisenschmiede riegeln die Stadt ab und unterbinden sämtliche Fluchtmöglichkeiten.Moira nimmt Anduin Wrynn als Geisel,denn dieser hatte Magni zuvor noch besucht.In den Straßen herrschen Zustände  wie während des Krieges der drei Hämmer.Bis Varian Wrynn mit dem SI:7 in die Stadt eindringt.Anstatt Moria zu töten überzeugen ihn die Zwerge die Zustimmung zur Gründung des Rats der drei Hämmer zu geben.

Auch Wochen später sind die Clans uneins.Kurdran Wildhammer ist mit seiner Position unzufrieden und noch dazu wird sein Greif Hori'zee während eines Feuers getötet.Nur ein Ei aus ihrem Gelege übersteht das Feuer.Er ist gegen die Neuschmiedung eines Hammers aus dem Besitz der Ambossar und zerschmettert zu Moiras Frust sein Fragment.Muradin tut es ihm gleich.Kurdran verlässt Eisenschmiede und Falstrad folgt ihm nach.Beide Zwerge haben ein waches Auge auf die Prinzessin.Denn unter den Dunkeleisenzwergen gibt es Verräter die dem Schattenhammer dienen und damit ihre Glaubwürdigkeit untergraben.

StadtteileBearbeiten

Die Tore von EisenschmiedeBearbeiten

Das mächtige,ungebrochene aber momentan hochgezogene Tor und eine prachtvolle Statue Modimus Ambossars heißen die von Dun Morogh heranreisenden,und vermutlich durchgefrohrenen Beuscher wilkommen.Durch einen Schacht hinter dem verehrten König bringt hereinfliegende Besucher in die Stadt.

Das BankviertelBearbeiten

  • Bank von Eisenschmiede
  • Auktionshaus
  • Gasthaus
  • Diverse Geschäfte

Das Bankenviertel ist der geschäftigste Teil Eisenschmiedes.Besucher und Händler holen sich ihr Geld oder Gegenstände von der Bank und verkaufen Sie zu Höchstpreisen im Auktionshaus.Andere Geschäfte bieten Waffen und Rüstungen für den kleinen Geldbeutel an,doch kommen diese Waren nicht an die Macht der Gegenstände aus dem Auktionshaus herran.Müde Abenteurer und Beuscher gönnen Sich eine Pause und ein Zwergenbier im lokalen Gasthaus.

Das MystikerviertelBearbeiten

  • Magierlehrer
  • Priesterlehrer
  • Paladinlehrer
  • Portallehrer

In der in bester Zwergenkunst gearbeiten Halle der Mysterien bieten die Magieanwender der Zwerge und Gnome begieren Schülern Wissen in ihrer jeweilgen Kunst.Im restlichen Viertel bieten Händler alles was Magieanwender für den täglichen Einsatz benötigen.

Das düstere ViertelBearbeiten

  • Schurkenlehrer
  • Hexenmeisterlehrer
  • Angelerlehrer

In diesem eher eine Höhle als einer Siedlung gleichendem Viertel herrscht Dunkelheit.In diesen finsteren Ecken fühlen sich die Anhänger der dunklen Künste zu Hause und unterweisen ihre Schüler.Händler stillen ihren einfachen Bedarf nach Ausrüstung.Als einziger Stadtteil verfügt dieses Viertel über einen See.Die ansässigen Angler versuchen dort den legendären Alten Eisenkiefer an Land zu ziehen.

Die Halle der ForscherBearbeiten

In der Halle der Forscher sind alle Zwerge und Mitglieder der Allianz zu Hause die die Welt und ihre Bewohner um Sich herum verstehen und erforschen wollen.In der Bibilothek ist die anerkannte Forscherliga zu Hause und stellt dort ihre prachtvollsten Fundstücke aus.

TüftlerstadtBearbeiten

  • Ingineurslehrer
  • Tiefenbahn

Die Tüftlerstadt kann man als "Gnomenviertel" von Eisenschmiede betrachten.Überall rattern ihre berühmtberüchtigten Maschinnen und Konstrukte.Bevor Er seine Hauptstadt wieder zurückerobern konnte verbrachte Höchtüftler Mekkadrill sein Exil in Tüftlerstadt.Sein und der größte Erfolg seines Volkes liegt hier,die Tiefenbahn die Besucher nach Sturmwind bringt.

Das MilitärviertelBearbeiten

  • Kriegerlehrer
  • Jägerlehrer
  • Kampfmeister

Im Militärviertel geht es nur um eins: den Krieg.Händler preisen ihre Waffen und Rüstungen an und erfahrene Krieger und Jäger bilden ihre Schüler aus.Zwischen Dampfpanzern und Flugmaschinen planen die Kampfmeister über Karten auf den Schlachtfeldern ihre nächsten Schritte gegen die Horde.

Die große SchmiedeBearbeiten

  • Kochkunstlehrer
  • Bergbaulehrer
  • Schmiedelehrer
  • Kürschnerlehrer
  • Lederverarbeitungslehrer
  • Erste Hilfe Lehrer
  • Schneiderlehrer
  • Verzaubererlehrer
  • Flugmeister
  • Rüstmeister von Gnomeregan und Eisenschmiede

Die große Schmiede ist das Zentrum der zwergischen Kultur.Diese mächtige Produktionsstätte wurde zu Ehren des Schmiedevaters Khaz Goroth errichtet,heranfliegende Besucher staunen im Landeanflug nicht schlecht.Auf dem großen Amboss wurden schon viele prachtvolle Waffen erschaffen,darunter der Aschenbringer.Große Meister der Schmiedekunst bringen ihren Schülern alles über Amboss und Hammer bei.Die gewaltigen Feuer und Lavamassen der Schmiede erhellen das Viertel.Um die Schmiede herum arbeiten die verschiedensten Ausbilder in ihren Berufen und warten auf neue Lehrlinge.Wer einen Beruf samt Nebenbeschäftigung findet wird hier fündig.Wie Vorarbeiter kann der Rat der drei Hämmer das fleißige Volk der Zwege vom hohen Sitz aus beobachten.

Alt-EisenschmiedeBearbeiten

Lange blieb der Zugang zum ältesten Stadtteil Eisenschmiedes verschlossen.Hier "ruht" der versteinerte Magni Bronzebart.Der Rat der drei Hämmer hat die Tore geöffnet damit das Volk seinen Monarchen betrauern kann.Hier findet man prachtvolle Bodenschätze und alte Architektur der Zwerge die ein harmonisches Bild bieten.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki