Wikia

WoWWiki

Dunkelspeer-Trolle

Diskussion1
1.915Seiten in
diesem Wiki


Die wilden Trolle Azeroths sind berüchtigt für ihre Grausamkeit, dunkle Mystik und den Hass, den sie allen anderen Völkern gegenüber hegen. Und doch gibt es eine Ausnahme unter den Trollen: den Stamm der Dunkelspeere unter der Herrschaft seines cleveren Anführers Vol’jin. Gezeichnet von einer Geschichte der Knechtschaft und Ausgestoßenheit stand dieser stolze Stamm am Rande der Ausrottung, als Kriegshäuptling Thrall und die Streitkräfte seiner mächtigen Horde während eines gewaltigen Sturms an der abgelegenen Inselheimat der Trolle strandeten.


TrollCrest
Unter der damaligen Führung von Vol’jins weisem Vater Sen’jin legten die Dunkelspeere ihren Argwohn beiseite und arbeiteten mit Thralls Orcs zusammen, um eine Gruppe von Menschen zu besiegen, die an die Dschungelinsel heranrückten. Mit unvergleichlichem Mut kämpften die Trolle Seite an Seite mit der Horde, um den Sieg zu erringen. Doch schon kurze Zeit danach wurden die Dunkelspeere von einer Tragödie heimgesucht. Um eine mysteriöse Meerhexe zu besänftigen fing eine Gruppe wahnsinniger Murlocs die Verteidiger der Insel. Zwar gelang einer großen Zahl der eingesperrten Orcs und Trolle die Flucht, doch der edle Sen’jin wurde von seinen Kerkermeistern erschlagen.Um das Andenken Sen’jins zu ehren, hieß Thrall die Dunkelspeere in der Horde willkommen und bot ihnen Zuflucht in einem neuen Königreich an, das er jenseits des großen Meeres errichten wollte. Die Trolle nahmen Thalls Angebot an. So führte Vol’jin seinen Stamm in die lebhaften Dschungel der Echoinseln an der rauen Küste Durotars.Nicht lange nachdem sie ihre neue Heimat bezogen hatten, wurden die Dunkelspeere Opfer eines Verrats aus ihren eigenen Reihen. Von den dunklen Mächten, über die er gebot, in den Wahnsinn getrieben, begann der Hexendoktor Zalazane, seine eigenen Stammesbrüder zu versklaven und eine Armee aus willenlosen Trollen zu erschaffen. Vol’jin und weitere nicht verderbte Dunkelspeere konnten an die Küste Durotars fliehen und errichteten das Dorf Sen’jin. Von dieser behelfsmäßigen Siedlung aus griffen die Trolle Zalazanes Streitkräfte an in dem verzweifelten Versuch, ihre neue Heimat mit aller Macht zurückzuerobern. Doch trotz ihrer Bemühungen gelang es den Dunkelspeeren nicht, Zalazane von den Echoinseln zu vertreiben.Nach dem Sieg über den Lichkönig in den gefrorenen Weiten Nordends erneuerte Vol’jin seinen Schwur, Zalazane zu besiegen, und führte einen vortrefflichen Angriff auf die Inseln an. Mit der Hilfe der Loaahnen des Stamms töteten die mutigen Dunkelspeere den geisteskranken Hexendoktor und nahmen ihre umkämpfte Heimat wieder ein.Kürzliche politische Veränderungen innerhalb der Horde schüren jedoch Zukunftsängste in den Herzen der Dunkelspeere. Vol’jins enger Verbündeter Thrall ernannte unlängst Garrosh Höllschrei zum vorläufigen Kriegshäuptling der Horde. Der dreiste junge Orc setzte den Anführer der Dunkelspeere und seinen Stamm stark unter Druck, woraufhin viele Trolle die Hauptstadt der Horde Orgrimmar verließen. Obwohl die Dunkelspeere nach Zalazanes Fall voller Zuversicht sind, herrscht Spannung ob der Frage, welche Rolle die Trolle in Garroshs Horde einnehmen werden

GeschichteBearbeiten

Untergang der GurubashiBearbeiten

Nach der Niederlage Hakkars und dem Fall des Gurubashiimperiums teilte sich die Trollbevölkerung des Reiches
672px-JungleTroll
in viele Stämme.Einer dieser Stämme war der Stamm der Dunkelspeere.Alsbald begannen die Trolle den Kampf um die einstigen Gebiete des Gurubashiimperiums.Die Dunkelspeere konnten sich scheinbar nicht behaupten und mussten deshalb aus dem Schlingendorntal fliehen.

Die Dunkelspeere flohen auf eine Insel nahe dem Maelstrom,den Dunkelspeerinseln.Der Stamm gerat aber bald in einen stetigen Konflikt mit dort heimischen Murlocs.Schließlich sollten noch mehr Feinde auf den Inseln landen.

Die HordeBearbeiten

Eine Expediton der Menschennation Kul'Tiras,angeführt von dem Erzmagier Kelen der Sucher.Denn Sie vermuteten dort Orcs die einige Schiffe der Allianz gestohlen hatten.Die Trolle standen vor dem Untergang, doch dann kam der junge Kriegshäuptling Thrall mit seinen Orcs zur Hilfe.Jenen Orcs die den Menschen die Schiffe gestohlen hatten,und nun Schiffbruch erlitten hatten.Gemeinsam gelang es Orcs und Trollen die Menschen zu besiegen,doch dieser Sieg war nur von kurzer Dauer.

Gesteuert durch eine Nagaseehexe griffen die Murlocs das Heimatdorf der Dunkelspeertrolle an.Diesen gelang es Menschen,Trolle und Orcs in ihr unteridisches Versteck zu schleppen.Unter den Gefangenen war auch ihr Häuptling,Sen'jin.Auch Thrall wurde entführt.Im gelang Es seine Gefährten zu retten doch für Sen'jin konnte Er nichts mehr tun.Der Troll wurde der Seehexe geopfert,dennoch hatte Sen'jin eine letzte Vision:er sah das Thrall die Dunkelspeere von der Insel führen wird.

Tcg-series6-001-large
Wieder an der Oberfläche decken die Trolle und Orcs die Peons.Diese arbeiten hart an den Schiffen um von der Insel zu entkommen.Und tatsächlich: kurz bevor Sie von den Murlocs überrannt werden,können Sie wieder die Segel setzten und nach Kalimdor entkommen.Als neuer Häuptling der Dunkelspeere schwor Vol'jin der Horde seine Treue.Das führte dazu das die meisten anderen Trollstämme bis heute nur Verachtung für die Dunkelspeere empfinden.Nur Bruchhauer,Zandalari und Splitterspeere sind noch gut auf Sie zu sprechen.Dennoch haben die Dunkelspeere den Hass und die Vertreibung,besonders durch andere Dschungeltrolle,nicht vergessen und kämpfen bis heute gegen diese,und dienen der Horde als Berater im Kampf gegen andere Trolle.Als die Orcs das Königreich von Durotar absteckten erhielten die Dschungeltrolle die tropischen Echo-Inseln als neue Heimat.

Doch die Invasion durch Kul'tiras sollte die Dschungeltrolle zur ersten Flucht von den Echo-Inseln zwingen.So kampfesstark die Trolle auch sind,den Zerstörern,Greifenreiter und Schlachtschiffen waren sie nicht gewachsen.Die Trollbeserker und Fledermausreiter kämpften neben ihren Brüdern von der Horde,ihrem Helden Rokhan und dem Bestienmeister Rexxar erfolgreich gegen Admiral Prachtmeers Armee.Die Dunkelspeere konnten ihre Heimat zurückfordern.

World of WarcraftBearbeiten

Doch kurze Zeit später mussten die Trolle erneut fliehen,und dieses Mal für viele Jahre.Der Hexendoktor Zalazane war dunkler Magie erlegen und nutzte seine finsteren Kräfte um anderen Dunkelspeeren den Verstand und die Seele zu rauben und Sie zu seinen willenlosen Sklaven zu machen.Unter der steigenden Zahl der Hirnlosen konnte Vol'jin schlussendlich die nur den Rückkzug befehlen.Zalazane wurde zum neuen Herren der Echo-Inseln.Die Dunkelspeere siedelten sich an der südöstlichen Küste Durotars an und gründeten das Dorf Sen'jin.Nun planten die Dschungeltrolle ihre Rückeroberung der Inseln,ofmals Vergebens da Zalazane seine Häscher sehr oft täsuchen konnte.

The Burning CrusadeBearbeiten

Die Leistung der Dunkelspeere in der Scherbenwelt sind gering:Sie etablieren geringe Präsenz in den Zangarmarschen und versuchen dort eine dauerhafte Bleibe zu erschaffen.Ferner arbeiten die Schamanen der Dunkelspeere an einer Zusammenarbeit mit den Geistern der Scherbenwelt.

Wrath of the LichkingBearbeiten

Nach dem Sieg über den Lichkönig in Nordend sieht Vol'jin die Zeit für die Rückeroberung der Echoinseln gekommen.Der clevere Troll hat einen gut durchdachten Plan erarbeitet um die Inseln mit der Hilfe von Miltär,Abenteurern und den Loa zurück zu erobern.Der Plan geht auf,die Echo-Inseln gehen wieder in den Besitz der Dunkelspeertrolle auf.Doch die politischen Veränderungen innerhalb der Horde haben die Dunkelspeere an ihrem Platz in der Horde zweifeln lassen,nach Rückgewinnung ihrer Heimat fürchten die Trolle die Zukunft ihres Volkes.

Thrall hat seinen Platz geräumt um als Schamane Azeroth zu helfen.Sein Nachfolger Garrosh Höllschrei schlägt sich gut, doch in seiner rüden Art und Weise hat Er Vol'jin und die Dunkelspeere gekränkt.Der Troll droht im sogar mit dem Tod.Die Dunkelspeere räumen Orgrimmar zum großen Teil.Dennoch bleiben einige Trolle zurück.Denn Sie leben hier als Arbeiter,Handwerker und Lehrer.Die Diskussion um den Platz der Dunkelspeere innerhalb der Horde bleibt offen.

CataclysmBearbeiten

Die Trolle haben ihre Heimat auf den Echo-Inseln wieder aufgebaut.Junge Trolle werden nun dort,und nicht länger
Trolls02-large
im Tal der Prüfungen unterwiesen.Einige Trolle hatten Zalazanes Regime im smaragdgrünen Traum überstanden.Dort unterwieß der Raptorlloa Gonk Zen'tabra und einige andere Trolle im Weg der Druiden.

Auch sind Hexenmeister bei den Trollen aufgetaucht.

Durch den Cataclysmus wurde die Heimat der Zandalari verwüstet.Rastakhan und Zul sehen die anderen Völker nun anders: Sie wollen die einstigen Trollimperien wieder aufbauen.Dazu haben Sie die Trollrassen zusammen gerufen.Die Herrscher von Zul'Aman und Zul'Gurub sind auf Jin'dos Versprechen eingegangen.Doch Vol'jin wendet Sich von seinen Artgenossen ab.Die Horde und die Dunkelspeere sind nun sein Volk.Er weiß aber das die Dunkelspeere allein keine Chance haben,Er arbeitet mit Allianz und Horde zusammen.

Mists of PandariaBearbeiten

Als Vol'jin von den Taten Garrosh Höllschreis in Theramore erfuhr wurde seine Kritik gegen Garrosh immer lauter.So laut das Garrosh nun seinen Tod plant.Doch Vol'jin überlebt das Attentat auf Pandaria und kehrt auf die Echo-Inseln zurück.Dort plant Er mit Thrall und Chen Sturmbräu die Eroberung Orgrimmars.Thrall will Orcs finden die gegen Garrosh sind.Die drei Helden wehren einen Angriff auf die Echo-Inseln und Sen'jin ab und erobern sogar Klingenhügel.Gemeinsam mit Baine Bluthuf und der Allianz ist der Angriff auf Orgrimmar geplant: die Alianz kommt übers Meer,die Dunkelspeere übers Land.

Belagerung von OrgrimmarBearbeiten

Vol'jin führt seine Belagerungstruppen gegen Garrosh Höllschrei.Nach dessen Niederlage wird der Häuptling der Dunkelspeere zum neuen Kriegshäuptling.

Als spielbare RasseBearbeiten

  • Berserker
Trolle können sich selbst in einen Rausch versetzen, der ihr Angriffs- und Zaubertempo für kurze Zeit erhöht.   
Twotrolls
                           
  • Voodoocapoiera

Dank ihrer unglaublichen Gewandtheit sind Trolle von bewegungseinschränkenden Effekten weniger betroffen als andere Völker.

  • Regeneration

Trolle verfügen über eine natürliche Gesundheitsregenerationsrate, die ihre Gesundheit ständig wiederherstellt, selbst im Kampf.
                  

  • Wurfwaffen- und Bogenspezialisierung

Trolle erhalten Boni beim Führen ihrer Lieblingswaffen

Klassen: Krieger,Druide,Schurke,Jäger,Schamane,Magier,Priester,Hexenmeister,Todesritter,Mönch


Armee der DunkelspeereBearbeiten

SchattenjägerBearbeiten

Die mächtigen mytischen Vermittler zwischen Sterblichen und den Loa sowie der Geisterwelt sind auch bei den Dunkelspeeren zu finden.Vol'jin und Rokhan sind Teil dieser Kaste.

Siame-QuashiBearbeiten

Die Siame-Quashi sind die mächtigsten Schattenjäger und unterstehen nur Vol'jin selbst

HexendoktorenBearbeiten

Wie bei den meisten anderen Trollstämmen sind auch Hexendoktoren Mitglied der Dunkelspeere.Im dritten Krieg haben sie der Horde mit ihren magischen und alchemistischen Wissen geholfen.

DruidenBearbeiten

Zen'tabra und einige andere Trolle haben Zalazanes Regime in tiefer Meditation im smaragdgrünen Traum verbracht.Dort brachte der Raptorloa Gonk den Trollen das Wissen über die Druiden bei.

Troll-AbenteurerBearbeiten

Die Champions der Dunkelspeere haben zahlreiche entscheidende Schlachten für die Horde und Azeroth gewonnen.

FledermausreiterBearbeiten

Die mächtigen Fledermausreiter sind Meister im mischen von zerstörerischen Gebräuen die Sie zur Zerstörung von Gebäuden und Armeen benutzen.

KopfgeldjägerBearbeiten

Sehr fähige Axt- und Speerwerfer der Dunkelspeertrolle.Sie können sich in Wut versetzten und als Berserker noch mehr Schaden zufügen.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki