Wikia

WoWWiki

Drek'Thar

Diskussion0
1.879Seiten in
diesem Wiki
NPC: Drek'Thar
DrekThar
Volk:
Orc
Art:
Schamane
Zugehörigkeit:
Clan der Frostwölfe
Fraktion:
Horde
Geschlecht:
Männlich
Titel:
Frostwolf General
Gesinnung:
Horde-Freundlich

Allianz-Feindlich

Herkunft:
Draenor
Zone:
Burg Frostwolf

Garadar

Gebiet:
Alteractal

Nagrand

Status:
Lebend-Tötebar
NPC: Drek'Thar
DrekThar
Volk: Orc
Art: Schamane
Zugehörigkeit: Clan der Frostwölfe
Fraktion: Horde
Geschlecht: Männlich
Titel: Frostwolf General
Gesinnung: Horde-Freundlich

Allianz-Feindlich

Herkunft: Draenor
Zone: Burg Frostwolf

Garadar

Gebiet: Alteractal

Nagrand

Status: Lebend-Tötebar


Drek'thar ist der Lehrer von Thrall, er ist dessen Stellvertreter als Anführer des Frostwolfclans, er ist der Genral auf Seite der Horde im Alteractal.


GeschichteBearbeiten

Drek'thar wurde blind im Clan der Frostwölfe lange vor der Zeit der Horde auf Draenor geboren. Trotz seiner Blindheit erkannte Mutter Kashur und vermutlich die Ahnen vom Oshu'gun dessen Fähigkeiten als Schamane. Er wurde von dieser in den Künsten der Schamanen ausgebildet.

Der Aufstieg der HordeBearbeiten

Drek'thar wurde,nach dem Tod seiner Mentorin,der oberste Schamane der Frostwölfe und stand dem neuen Häuptling Durotan mit Rat und Tat zur Seite. Drek'thar begleitete seinen Häuptling und dessen Gefährtin zum Treffen welches der hoch angesehne Schamane Ner'zuhl einberufen hatte. Dort erfuhren sie von den Plänen der Draenei.

DIe blauen Wesen sollen wohl den Plan aushecken die Orcs auszurotten. Von dort an beginnen die Orcs damit Gruppen und kleine Dörfer der Draenei anzugreifen. Doch die Elemente und Geister sind von diesem Vorhaben nicht angetan und verweigern den Schamanen den Gehorsam.

Kurz daruf übernimmt der Schüler Ner'zhuls Gul'dan den Platz seines Meisters ein, dieser hat neue mächtige Kräfte entdeckt um die Orcs zu schützen. Erst als er die verschiedenen Clans unter der Führung von Kriegshäuptling Schwarzfaust zur Horde vereint, weiht er die Schamanen in die neuen Kräfte der Hexenmeister ein. Begierig nimmt Drek'thar das neue Wissen der Hexer auf.

Der Kelch der Einheit.Bearbeiten

Durotan erhält von einem unbekannten die Warnung nicht vom Kelch der Einheit zu trinken, auch verbietet er das seinem Clan. Drek'thar hätte gern davon getrunken, ist aber froh darüber das nicht getan zu haaben als er die rot leuchtenden Augen der mutierten grünen Orcs sieht.Auch der daraus resultiernde Blutrausch entsetzt ihn.

Der Krieg gegen die DraeneiBearbeiten

In den darauffolgenden Monaten nimmt der Forstwolfclan an dem schrecklichen Schlachten an den Draenei teil, sie erobern sogar den Tempel von Karabor und die Hauptstadt Shattrath. Nach dem die Draenei ausgelöscht oder verschwunden sind droht der Blutrausch die Orcs auzurotten.

Durch das dunkle PortalBearbeiten

Bald kann Gul'dan gute Nachrichten verbreiten, er hat einen Weg gefunden um neue Gegner zu bieten und eine neue Welt zum Erobern. Das war auch bitter nötig, denn die Heimatwelt der Orcs lag im Sterben.Drek'thar zog zusammen mit seinem Clan durch das Portal

Der erste Krieg und die VerbannungBearbeiten

Der Frostwolfclan kämpfte Seite an Seite gegen das Königreich Sturmwind und war maßgeblich an dessen Fall beteiligt. Doch in den Augen Gul'dans hatte der Clan seine Chancen vertan, denn Durotan hatte den Hexer lautstark kritisiert. Die Folge war deshalb die Verbannung des Clans.

Die Jahre als neuer HäuptlingBearbeiten

Einige Monate nach der Verbannung brachen Draka und Durotan zusammen mit dem neugeborenen Go'el, der als Thrall bekannt wurde auf um dem neuen Kriegshäuptling Orgrim Schicksalshammer vor Gul'dan zu warnen. Doch auf dem Heimweg wurden die beiden getötet und das Baby galt als verschwunden. Ohne Nachfolger übernahm Drek'thar den Posten als Anführer. In dieser Zeit fand er die Wege des Schamanen wieder, denn die Kräfte der Hexer konnten den Clan nicht nähren. Auch seine Familie fiel den Elementen zum Opfer, er bat die Geister um eine Wiederbelebung, was sie jedoch als Kränkung sahen und lange Zeit nicht mit ihm sprachen.

Thralls RückkehrBearbeiten

Einige Jahre später fanden die Freunde und verbündeten der Frostwölfe, die gleichnahmige Rasse von Wölfen einen bewustlosen Orc. Diesen brachten sie zu Drek'thar. Sein Diener Palkar pfegte den Orc gesund. Der Orc gab sich als Thrall zu erkennen und erzählte von seiner Suche. Drek'thar erkannte natürlich wer dieser Orc ist, und wollte ihn testen:

-Würde Thrall sein Erbrecht einfordern und sich an die Spitze setzen würde Drek'thar ihn davonjagen und von den Wölfen töten lassen.

-Würde der junge Orc jedoch sich demütig seinen Platz im Clan erarbeiten wollen so dürfte er bleiben und eines Tages doch Häuptling werden.

Thrall jedoch entschied sich für die zweite Variante. Bis zu dem Tag an dem ein Orc ihn kränkte und es zu einer Schlägerei kam. Als der halbe Clan den im Blutrausch befindlichen Thrall von dem anderen Orc zog erkannte Drek'thar dessen Fähigkeiten als Schamane.

Thralls AusbildungBearbeiten

Gebunden an den einfachen Verhältnissen blieb Drek'thar keine andere Wahl als den Initationsritus für Thrall so einfach wie möglich ab zuhalten. Thrall wurde von den Elementargeistern akzeptiert. Von dieser Zeit an lehrte Drek'thar Thrall die alten Wege seines Volkes.Erfreut kann er beobachten das ein Tier des heimischen Frostwolfrudels,Snowsong, sich für Thrall entscheidet. Bis zu dem Tag als ein Fremder das Lager der Forstwölfe betrat...

Der neue KriegshäuptlingBearbeiten

Dieser Fremde war neugierig wegen Drek'thars und Grom Höllenschreis Geschichten auf den jungen Thrall geworden und provozierte diesen mutwillig um ihn im Kampf zu testen. Als dieser den Wanderer überwältigte gab dieser sich zu erkennen. Orgrim Schicksalshammer war dabei wieder die Horde zu einen um die gefangenen Orcs der Internierungslager zu befreien. Da Thrall den zuletzt von Durotan überwältigten Schicksalshammer beindruckt hatte ernennt er ihn zu seinem Vertreter.

Zusammen mit versprengten Orcs, den Kriegshymnenclan und den Frostwölfen werden die Lager zerstört. Bis zu einem letzten in den Bergen von Arathi.Vor dessen Toren wird Orgrim getötet und Thrall zu dessen Nachfolger.

Der dritte KriegBearbeiten

Drek'thar und die Frostwölfe folgen ihrem Kriegshäuptling und Schüler durch die Wirren des dritten Krieges.

Die neue HeimatBearbeiten

Drek'thar hilft Thrall die neue Heimat der Orcs, Durotar, zusammen mit Rexxar gegen die Armee von Kul'tiras zu schützten.

World of WarcraftBearbeiten

In WoW kehrt Drek'thar zusammen mit den Frostwölfen in die Berge von Alterac zurück und verteidigt deren Heimat gegen die Sturmlanzengarde unter Valnaar Sturmlanze.

The Burning CrusadeBearbeiten

Als Thrall von Abenteurern von der Existenz der Mag'har erfährt reist er mit Drek'thar in die Scherbenwelt, nach Garadar.Gemeinsam mit Garrosh Höllschrei und Thrall kehrt Er nach Hause zurück.

CataclysmBearbeiten

Drek'thar hat in Visionen den Cataclysmus vorrausgesehen,doch da er mit steigendem Alter unverlässlichere Visionen hat zweifelt sein Schüler Palkar an ihm und informiert Thrall zu spät.Als die Verlassenen den Frostwolfclan um Hilfe in ihrem Kampf gegen die Allianz bittet lehnt der mittlerweile an den Rollstuhl gebundene Schamane ab.Die Verlassenen sind wiedernatürliche Wesen die schwere Verbrechen begangen haben.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki