Wikia

WoWWiki

Der Schicksalshammer

Diskussion0
1.901Seiten in
diesem Wiki
Doomhammer

Diese Waffe war seit Generationen im Besitz der Schicksalshammers. Der Stiel musste zwar immer wieder erneuert werden, doch der dunkle Hammerkopf blieb immer einwandfrei. Dieser Waffe unterlag eine Prophezeihung: "Der Letzte der Schicksalshämmer wird erst Erlösung dann Schrecken über die Orcs bringen. Dann wird der Hammer an einen gegeben, der nicht zur Famile gehört, und er wird wieder der Gerechtigkeit dienen." Die Prophezeihung hat sich durch den aktuellen Träger Thrall bewahrheitet. Er hat auch das Zeichen seines Frostwolf-Clans auf die Waffe gearbeitet.

Warlods of Draenor Bearbeiten

Auch in der alternativen Zeitlinie ist der Hammer das Erbstück der Familie Schicksalshammer.Doch hat Orgrim hier Zweifel das Er oder jemand Anderes je die Prophezeiung erfüllen wird.Hier wird geklärt woher dier mächtige Hammerkopf stammt: von einem elementaren Lavabecken.Die Geister die in der Lava leben holten sich den Hammer zurück.

Orgrim beobachtete wie viele Krieger vergeblich versuchten den Hammer zu bergen.Ihre Knochen säumen das Feuerbecken.Bis der Häuptling des Schwarzfelsclans erscheint.Er benötigt Orgrim und die Macht des Hammers um die Belagerung durch die Oger zu brechen.Er greift entschlossen in die Lava.Die Geister erkennen das auch Er nicht der Auserwählte ist,aber akzeptieren seinen Mut und seine Entschlossenheit.Sie teilen ihm auch mit wie man bessere Waffen schmiedet.

Die rechte Hand des Häuptlings wird mit erkalteter Lava umschlossen.Mit seiner neuen Hand und der Macht des Hammers schmiedet Er Waffen die dem Clan helfen die Belagerung zu beenden.Nach dem Sieg rufen die Krieger ihren Häuptling "Schwarzfaust".Orgrim glaubt den Auserwählten gefunden zu haben und will ihm den Hammer überlassen.Doch Schwarzfaust verneint,er hat sein eigenes Schicksal.

Während der Schlacht um Shattrath wird Orgrim von seinem Häuptling getötet da Er sich weigert Zivilisten zu ermorden.Da Thrall in dieser Zeitlinie (noch) nicht geboren ist bleibt das Schicksal dieses Hammers unerfüllt.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki