Wikia

WoWWiki

Düstermarschen

Diskussion0
1.868Seiten in
diesem Wiki
Duestermarschen
Die Düstermarschen sind ein altes und riesiges Sumpfland in Zentralkalimdor,welches eine Heimat von vielen alten und einzigartigen Tieren ist.Die Orientierung in diesem Gefilde ist extrem schwierig, viele Endecker sind den Spinnen,Raptoren und Krokilisten zum Opfer gefallen, da sie ihnen und ihren Bauten zu nahe gekommen sind.

Dieser heiße und stinkende Sumpf wird durch zahlreiche unterirdische Quellen gespeist, sie halten die Region nass und schlammig.Die Moskitos summen in der Luft und die Bäume tauchen ihre Wurzeln in die Gewässer.Dieses Klima macht diese Region zu einem geeigneten Lebensraum für Krokilisken und Murlocs.Die schwarzen Drachen leben im Süden des Landes, sie sind dort so zahrleich vorhanden das diese Gegend "Drachensumpf" genannt wird.Im Osten fließen Sumpf- und Meerwasser zusammen und vermischen sich dort zu einer Schneise Backwasser.Vor der Küste liegt eine große Felseninsel.Auf ihr thront die Allianzstadt Theramore.

An seiner Westgrenze, in den niedrigen Hügeln, leben die Steinbrecheroger.Sie haben sich die Horde angeschlossen und öffnen die Tore ihrer Stadt Brackenwall Bürgern der Horde.Dadurch ist Brackenwall zum wichtigsten Punkt der Horde in diesem Gebiet geworden.

In Patch 2.3.0 wurde das ganze Gebiet überarbeitet um einen einfacheren Levelablauf zwischen 20 und 60 zu gewähren. Auch wurde die Goblinstadt Morastwinkel hinzugefügt.

GeschichteBearbeiten

Lange vor der großen Teilung waren die Düstermarschen ein fruchtbares Land mit vielen verschiedenen Tieren.Durch die Grasbewachsenen Ebenen zogen die Marschen große Herentiere an.Dann kam die Teilung.Das Wasser lief in das Tal und verwandelte es in den Sumpf von Heute.

Lange lebten nur wilde Tiere in den Düstermarschen, bis zum Ende des dritten Krieges.Jaina Prachtmeer hatte zusammen mit Horde und Nachtelfen den Erzdämonen Archimonde am Berg Hyjal geschlagen.Nun wollte sie den Überlebenden der Allianz eine neue Heimat schenken.So enstand die Inselstadt Theramore am östlichen Ende der Düstermarschen.Da die Horde in der Nachbarschaft siedelte, enstanden an der Grenze zum Brachland und einigen anderen Stellen Wachtürme.

Auch die Oger der Steinbrecher wurden in den Marschen heimisch.Sie folgten die Horde einst nach Kalimdor.Sie wurden vom Halbblut Rexxar aufgefordert gegen Admiral Prachtmeer und die Soldaten von Kul Tiras zu kämpfen.Die Sümpfe erlebten nun die heftigen Schlachten zwischen der Horde und den Verbündeten des Admirals.Als dieser getötet wurde, kehrte wieder Ruhe ein.

Wohl wegen der schlechten Geländebedingungen vermieden es Horde und Allianz bis heute große Expeditionen durchzuführen oder große Festungen zu erbauen.Nur die glänzend weißen Mauern Theramores und die Kräfte Jaina Prachtmeers bieten Reisenden der Allianz einen sicheren Hafen.Da sie der Horde nach dem Krieg misstrauten wurden weitere Wachtürme errichtet die über die Wege und die nahe Grenze zum Brachland wachen sollen.Doch die Präsenz des Theramorer Militärs schwindet,immer mehr Soldaten desatieren und so verfallen auch die Wachtürme.

Trotz des nahen Brachland haben Orcs und Tauren die Düstermarschen bisher gemieden.Lediglich das Dorf Brackenwall trägt die Banner der Horde.Die Steinbrecheroger unter ihrem Anführer Mo'Morokk haben aber auch kein großes Interesse am Brachland und so verfielen große Teile der Straße zwischen Theramore und dem Brachland.

Durch das Gelände sind bisher große Schlachten zwischen Horde und Allianz ausgeblieben.Lediglich finden einige kleine Geplänkel statt.Theramore versucht Brackenwall zu nehmen und umgekehrt.Ein Offener Konflikt ist bisher nicht ausgeborchen.

Im Süden des Sumpfs hat sich der schwarze Drachenschwarm etabliert.Diese Gegenden wurden als Wyrmbog und Drachensumpf bekannt.Auch die Steinbrecheroger hatten hier ein Dorf, bis sie Rexxar gegen Theramore füührte. Nach der Schlacht griff schwarze Drachenbrut dieses Dorf an.Die überlebenden Steinbrecher waren dazu gezwungen nach Brackenwall zu fliehen.Onyxia, eine Tocher Todesschwinges hatte hier einen Hort samt Gelge, bis sie von König Varian Wrynn und dessen Gefolge getötet wurde.

Die Düstermarschen blieben vom Cataclysmus verschont,doch die Allianz breitete ihren Einfluss aus.Um das Brachland zu erobern wurde Theramore zu einem Aufmarschpunkt.DIe Allianz baute eine große Straße zwischen Theramore und dem Brachland.

In Mists of Pandaria wird Theramore von der Horde vernichtet.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki