Fandom

WoWWiki

Dämonen

Weitergeleitet von Dämon

2.308Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die Dämonen sind Kreaturen des Wirbelden Nethers - einer astralen Dimension chaotischer Magie, die die Myriaden Welten des Universums verbindet. Ihr Ziel ist es, das Leben zu zerstören und die Energien des lebenden Universums zu verschlingen. Ihr größter Feind sind die Titanen, die seit Anbeginn der Zeiten danach trachten, das sinnlos Böse der Dämonen zu vernichten. Die meisten Dämonen dienen der Brennenden Legion unter Sargeras und Kil'jaeden. Einige Dämonen werden aber auch von mächtigen Wörtern auf Eredun hinweggerissen und dienen ab nun Hexenmeistern.

World of Warcraft

Spielmechanik

  • Außer Höllenhunde und Teufelseber können keine Dämonen gehäutet werden.
  • Dämonen auf mittlerem Level (24+) droppen Sie Seidenstoff
  • Dämonen auf hohem Level (50-60) droppen Teufelsstoff
  • Verzauberer können Waffen mit Waffe-Dämonentöten verbessern, die den Schaden diesen gegenüber erhöht.
  • Einige Dämonen können von Hexenmeistern verbannt oder versklavt werden.
  • Paladine können Sie mit "Böses vertreiben" in die Flucht schlagen
  • Hexenmeister in ihrer Metamorphose-Form können diesem ebenfalls erliegen, da diese als Dämonen gelten

Lore

Dämonen sprechen die Sprache Eredun, und können mit dieser beschworen werden

Laut Altruis kann man einen Dämonen bedingt kontrollieren, wenn man seinen wahren Namen kennt.

Dafür kennen Dämonen Namen von Lebewesen, auch wenn Sie diesen nur kurz begegnen. Ob Dämonen untereinander ihren Namen kennen, ist nicht bekannt.


Arten von Dämonen

Mo'arg

Annihilan

  • Grubenlords - Monströse Generäle der brennenden Legion, sie werden in ihrer Macht nur von den Eredar übertroffen

Nathrezim - Schreckenslords, Anführer kleinerer Kampftruppen, Kämpfer aus der zweiten Reihe

Thotrezim - Verwandte der Schreckenslords, Schöpfer der Höllenbestien                               

Ered'ruin

Sayaad

  • Sukkubus - attraktive Dämonen, die Schwache manipuileren sollen
  • Inkubus - Sklaven ihrer Weibchen

Bewohner der Leere

Shivarra

Abyss

Fliegendes Auge

Felbestie

Wichtel

Reittiere

Dämonisch korrumpierte Rassen

  • Korrumpierte Uralte - Uralte die von Dämonen verdorben wurden
  • Man'ari Eredar
  • Eredar-Hexenmeister: Einige sehr mächtige Eredar (wie Archimonde und Kil'jaeden) wurden von Sargeras in Dämonen verwandelt.
  • Zornwache
  • Teufelsbestien - Einst Tiere verschiedener unterworfener Welten, wurden von den Eredar-Hexenmeister erschreckend verändert.
  • Höllenorcs - Einst Orcs von Draenor, wurden mit Hilfe von Grubenlordblut, meist das von Mannoroth und Magtheridon, freiwillig oder unter Zwang in blutrünstige Bestien verwandelt.
  • Teufelsblutelfen - Blutelfen, die Macht und Magie von gefangenen Terrorwachen abgezapft haben.
  • Hölleneber - Wildschweine Draenors, die von den Dämonen der Schrebenwelt verändert wurden.
  • Schattenhunde - Canaine Wesen, die von Dämonen verändert wurden.
  • Warpjäger - Wesen, die von der Legion korrumpiert und als Reittiere benutzt werden.

Heilung

Scheibar ist es möglich, Wesen, die durch dämonische Macht verändert oder korrumpiert wurden, zu heilen. Dazu ist große Mänge heiliger oder druidischer Macht nötig. Elune heilt den Satyrn Avrus und verwandelt ihn wieder in einen Nachtelfen, nachdem er einem kranken Mädchen geholfen hat.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki