Fandom

WoWWiki

Cho'gall

2.308Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Cho'gall, Eingeweihter des fünften Kreises des Schattenrates und Häuptling des Zwielichthammerclans, ist ein zweiköpfiger Oger und der erste der Ogermagier. Er war ein Schüler von Gul'dan. Er hat genau wie die anderen seiner Art eigentlich zwei Namen, einen für jeden Kopf: Cho und Gall.

Charakter

Im Vergleich zu anderen Ogern ist Cho'Gall überdurchschnittlich intelligent. Nach dem Ende des Zweiten Krieges gelang Cho'gall mit Todesschwinge die Flucht aus der Scherbenwelt. Es wird vermutet, dass sie hier einen Pakt schlossen der bis heute andauert.

Biographie

Warcraft

Cho'gall ist ein zweiköpfiger Oger, der zusammen mit Schwarzherz einer der ersten seiner Art war. Sie wurden in den arkanen Künsten von dem Hexenmeister Gul'dan ausgebildet. Er wurde eines der am meisten gefürchteten und verehrten Mitglieder der Horde.

Cho'gall wurde zum Häuptling eines Orkclans, als der vorherige den Schattenrat missachtete. Er nannte den Clan Zwielichthammerclan und vernichtete alle Aufzeichnungen zu seinem wahren Namen, ebenso wie zu seinem Vorgänger.

Er führte zusammen mit Kilrogg Totauge den ersten Angriff gegen Sturmwind an. Sie mussten sich geschlagen geben und zogen sich in die Sicherheit von Gul'dans Nebel zurück.

Cho'gall war extrem stark und gefährlich verrückt. Der Clan - weniger ein Stamm als vielmehr ein religiöser Kult - war der Herbeiführung der Apokalypse gewidmet. Er half als rechte Hand von Gul'dan die Todesritter, die zweiköpfigen Oger und den Altar der Stürme zu errichten.

Cho'gall und sein Zwielichthammerclan folgten Gul'dan und dem Sturmruferclan, als der Hexenmeister das Grab von Sargeras erforschte. Er betrat das Grab nie und wurde vom Schwarzfaustclan, angeführt von Rend und Maim Schwarzfaust, angegriffen und besiegt. Während viele Mitglieder des Zwielichthammerclans auf den Verheerten Inseln starben, konnte Cho'gall mit einigen seines Clas fliehen.

Comic

Cho'gallComic.JPG

Nach der Schlacht auf den verheerten Inseln flüchtete er ins südliche Kalimdor. Dort suchte er Zuflucht in der Kammer von C'Thun im Tempel von Ahn'Qiraj. Während die Allianz und die Horde damit beschäftigt waren den Lichkönig zu besiegen, hing Cho'gall Med'an an die Leiche des alten Gottes C'Thun, wo er durch die Qualen und die dunklen Einflüsterungen des Gottes verrückt wurde. Er begann sofort mit den Vorbereitungen zu seiner Wiederauferstehung, was zu monströsen Verformungen des Körpers von Cho'gall führten. Sich weiter ihren weg in das Innere des Tempels bahnend, konfrontierten Valeera Sanguinar und Meryl Wintersturm den immer schrecklicheren Oger. Zusammen schafften sie es Med'an zu heilen, doch um Cho'gall abzuwehren und zu entkommen musste Valeera Sanguinar|Valeera ihren Körper dem Schreckenslord Kathra'Natir überlassen bevor sich das Trio in Sicherheit teleportieren konnte.

Später kämpfte Med'an mit seinen Verbündeten gegen Cho'gall, der ihm eröffnete das er ihn opfern wollte um mit seiner magischen Macht C'Thun wiederzubeleben. Cho'gall begann mit der Durchführung der Riten doch Med'an gelang es ihn zu unterbrechen. Mit dem wieder hergestellten Atiesh, dem Hohestab des Wächters schaffte Med'an es, Cho'gall zu besiegen und unter den Trümmern von Ahn'Qiraj zu begbraben.

Cataclysm

Obwohl er für tot gehalten wurde, hatte Cho'gall überlebt.

Vor dem Cataclysm

Vor der Rückkehr von Todesschwinge nach Azeroth, schaffte es Cho'gall mithilfe von Spionen, immer mehr Leute aus Orgrimmar und Sturmwind dazu zu bringen, ihre Heimat zu verraten und sich seinem Kult anzuschließen. Abenteurer fanden heraus, dass der Kult von ihm angeführt wird als sie ein Bild von ihm sahen.

Feralas

In Düsterbruch gab er den Gordunni-Ogern als Belohnung für ihre Treue mehr Macht. Trotz seiner Versuche dort zu bleiben wurde er von Abenteurern der Allianz und der Horde vertrieben.

Schattenhochland

Nach ihrem Rückzug eroberte er mit seinem Zwielichthammerclan einen Großteil des Schattenhochland. Um sich etwas Zeit zu verschaffen befahl er Mitglieder seines Clans bestimmte Personen, darunter auch König Varian Wrynn, anzugreifen.

Als die Kräfte der Allianz und der Horde ihn angriffen, attackierte er selbst einige der Assassinen. Wenn man als Spieler versucht den Zwielichthammer zu erlangen, taucht Cho'gall persönlich auf und stößt den Spieler von der Plattform: Dabei enthüllt er das es eine Falle ist.

Bastion des Zwielichts

Chogall-enrage.jpg

Cho'Gall brachte ebenfalls einen gewissen Teil seiner Gefolgschaft aus dem Schattenrat nach Azeroth. Fasizniert und angezogen von den dunklen Göttern, die zu Cho'Gall sprachen sowie getrieben von Todesschwinges Verlangen Azeroth zu vernichten, gründete Cho'Gall den Schattenhammerklan, auch Schattenhammerkult genannt. Dieser fand rasch zahlreiche Anhänger in Azeroth.

Cho'Gall zählt zu Todesschwinges mächtigsten und ergebensten Dienern. Momentan residiert Cho'Gall in der Bastion des Zwielichts, einer paradimensionalen Festung des Schattenhammers, deren Eingang über dem Westlichen Schattenhochland schwebt. Cho'gall kommt in der Bastion des Zwielichts im normalen Modus als finaler Endgegner vor, auf heldenhaft ist er der vorletzte Boss.


Warcraft 2 Statistik

Rasse = Oger
Grundeinheit = Ogermagier
Fraktion = Zwielichthammerclan
Lebenspunkte = 100
Rüstung = 0
Sichtweite = 5
Geschwindigkeit = 13
Schaden = 3-15
Reichweite = 1
Mana = 250

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki