Fandom

WoWWiki

Baron Silberlein

2.308Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Baron Silberlein war der zweite Regent des Städtchens Lohenscheit (englisch Pyrewood) und herrschte in seiner Burg über die Stadt. Lohenscheit fiel ihm von Gilneas zu, als König Genn Graumähne sich hinter seinen Wall zurückzog. Sein Domizil erstreckte sich etwa vom Grabmal bis zum Graumähnenwall. Die Siedlung Mühlenbern war als Vorposten Dalarans nicht mehr sein Gebiet. Silberlein war damit der achtmächtigste Herrscher der Allianz, sein Land zählte aber als eine Art Grenzmark zwischen den Reichen Dalaran im Osten, Kul Tiras im südöstlichen Inselarchipel, Gilneas auf der gleichnamigen Halbinsel im Süden, Lordaeron im Norden und Alterac im Nordosten. Damit grenzte Silberleins Reich an 4 Allianzstaaten - Dalaran war nie wirklich Mitglied der Allianz. Später verließ der Baron seine Festung aus ungeklärten Gründen, und der Magier Arugal zog mit seinen Worgen in Silberleins Festung, die nun ob ihrer dunklen Fassade Burg Schattenfang genannt wurde. Als mit dem Kataclysmus die Verlassenen unter Sylvanas Windläufer durch den Silberwald ziehen, belebt Sylvanas am Strand von Gilneas Lord Godfrey sowie in ihren Gräbern seine Kumpane Baron Ashbury und Lord Walden als Untote wieder - ein schwerer Fehler. Nach anfänglicher Kooperation tötet Godfrey Sylvanas, die dann von ihren Val'kyr wiederbelebt wird, und flüchtet mit seinen Genossen Ashbury und Walden auf Silberleins ehemalige Burg - was aber mit dem Baron selbst geschah, ist unbekannt.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki