FANDOM


Balnazzar ist ein mächtiger Schreckenslord und (in seiner Tarnung Saidan Dathrohan) der oberste Kreuzzügler des scharlachroten Kreuzzuges.

Er ist der ranghöhere Bruder von Detheroc sowie ein Bruder von Varimathras, der ihn während des Dritten Krieges an Sylvanas Windläufer und deren Untoten verriet. Sylvanas tötete ihn scheinbar, doch Balnazzar kehrte kurz darauf aus dem Wirbelnden Nether zurück. Er machte den Scharlachroten Kreuzzug zu einer fanatischen Tötungsmaschinerie.

Geschichte

Bürgerkrieg der Untoten

Wie seine Brüder Varimathras und Detheroc hatte auch Balnazzar von Archimonde den Befehl erhalten über die Geißel der Untoten in Lordaeron zu wachen.Doch der Dämonenfürst wurde am Berg Hyjal getötet.Als Arthas in sein Reich der Toten heimkehrte verkündete Er die Niederlage der Legion,dankte den Dämonen spöttisch und ging in den Angriff über.Doch die Dämonen konnten sich davonmachen.

Balnazzar face
In der Wildnis Lordaerons erfuhren die Schreckenslords von dem Machtverlust des Lichkönigs und Arthas' und planten bereits ihre Schritte gegen den schwächelnden Monarchen.Sie luden Sylvanas Windläufer ein mit ihnen gegen Arthas zu ziehen,diese hatte ihre Freiheit wiedererlangt und sinnt nun nach Rache.Ein Angriff durch einen Giftpfeil scheitert da Kel'thuzad seinem Köng zur Rettung eilt.Sylvanas bleibt nur die Flucht.Arthas indessen gelingt die Flucht nach Nordend. Sowohl Sylvanas und ihre Untoten als auch die Geißel unter den Schreckenslords sehen sich als neue Herren der
VarimathraskillsBalnazzar
Pestländer.Der Bürgerkrieg der Untoten beginnt.Varimathras scheitert mit seinem Kampf gegen die Bansheeköngin und unterwirft sich ihr nur scheinbar.Detheroc wird ebenfalls geschlagen.Gemeinsam mit dem Menschenlord Garithos von der Allianz beginnt Sylvanas eine lange Belagerung der Hauptstadt die von Balnazzar besetzt wird.Schlussendlich durchbrechen diese eigenartigen Allierten die Festungsmauern und stellen den schwer verwundeten Dämonen.Als Treuebeweis soll Varimathras seinen Bruder töten,doch beide wissen das man einen Nathrezim nur im Nether vernichten kann.Unter falschem Vorwand das ein Schreckenslord den anderen töten dürfe weigert Er sich.Schlussendlich schickt der Eine Bruder den anderen in den Nether.Dann tötet Varimathras Garithos und die Verlassenen werden zu den neuen Herren Lordaerons.

Gründer des Scharlachroten Kreuzzuges

In den Ruinen des immer brennenden Stratholmes versteckt lauert ein geschwächter Balnazzar Kreuzfahrer Saidan Dathrohan auf.Er überwältigt den Paladin und übernimmt seinen Körper.Er schleicht sich in die Ritter der silbernen Hand ein.Er bringt Renault Mograine dazu seinen Vater zu verraten und zu ermorden.Er führt die Teilung zur Argentumdämmerung und Scharlachrotem Kreuzzug herbei und steigt zum Obersten Kreuzfahrer der Scharlachroten auf.Er macht Renault Mograine zum Befehlshaber des Scharlachroten Kloster und bringt labilie Individuen wie Isillien undAbbendis unter seine Kontrolle.Dann verwandelt Er langsam aber sicher diesen eigenlich noblen Orden In einen fanatischen Mörderhaufen.

Nach Renaults Tod macht Er Taelen Fordring zum neuen Herren des Klosters.In Tyrs Hand kämpft Er gegen die Geißel und tötet einen Kreuzfahrer um selbst weiter zu existieren.Fast problemlos tötet Er zahlreiche Untote.

Nachdem der wahnsinnige Paladin Thomas Thomson hingerichtet wurde verwandelt Balnazzar dessen Leiche in den kopflosen Reiter.

Dann führt er die Elite des Scharlachroten Klosters,diepurprune Legion, nach Stratholme.Sie erobern das alte Bollwerk der silbernen Hand zurück.Balnazzar zieht sich tief in die Hallen zurück und wartet auf Herausforderer.

Cataclysm

Schlussendlich gibt Balnazzar seine Tarnung auf.In einem Amoklauf ermordet Er alle Kreuzfahrer in Stratholme und Tyrs Hand und macht sie zu seiner untoten Armee, den Auferstandenen.

Rpg

Niemand im Scharlachroten Kreuzzug ahnt das Dathrohan ein Dämon sei, Sie glauben einfach das Er ein heiliger Ritter sei der von der Vernichtung der Untoten besessen sei.Er nutzt diesen Vorteil so oft wie möglich,denn er möchte nicht nur die Untoten vernichten sondern auch seinen Einfluss auf Lordaeron wieder herstellen.Um seine Scharade aufrecht zu erhalten, hält Er sich bedeckt und lässt andere den Kreuzzug leiten.Derzeit befindet er sich in der vom scharlachroten Kreuzzug gehaltenen Festung in der brennenden Stadt Stratholme,tief in den östlichen Pestländern.Der Kampf zwischen Geißel und Kreuzfahrer befinet sich in einem Patt,denn Balnazzar möchte seine Tarnung so lange wie möglich aufrecht halten.Seine Agenten rekrutieren stetig neue Mitglieder für den scharlachroten Kreuzzug.Sollte seine Maskerade auffliegen würde Chaos im Kreuzzug ausbrechen,er würde über Nacht zusammenbrechen und die Untote würden zur stärksten Macht in den Pestländern werden.

Balnazzar hält seine Tarnung so lange wie möglich aufrecht und seine wahre Natur zu verbergen und wirklich nur aufgeben wenn Er dazu gezwungen wird.Er versucht den Einsatz von Magie zu vermeiden und wirkt nur Zauber die ein Paladinzauber sein könnten oder von magischen Artefakten ausgelöst werden könnten.Er vermeidet Kämpfe und lässt seine Schregen für ihn kämpfen.Wird Er jedoch in die Enge getrieben lässt Er seine Tarnung fallen und seine Feinde stehen ihm in all seiner Glorie gegenüber.Er hat eine lilane,wachsartige Haut und schwarze fledermausartige Flügel.Er rotglühende Augen und vernichtet seine Feinde in einer gewaltigen Feuersäule.Sollten Verbündete seine wahre Form endeckt haben tötet Er sie umgehend und kehrt in seine Form als Dathrohan zurück und falls Es Augenzeugen gib übt Er später an ihnen Rache.Balnazzar kann jedem Feind dem Er Energie abgezogen hat steuern.Er verwandelt sich in lilanen Nebel und schlüpft in den Körper den die Seele gerade verlassen hat.Das Opfer kann nicht wiedererweckt oder übernommen werden so lange Balnazzar in diesem Körper steckt.Seine Macht sorgt dafür das der Körper nicht beginnt zu verwesen und wirkt auch nach langer Zeit noch lebendig.Als Saidan Dathrohan trägt Er dessen scharlachrote Paladinrüstung.Sonst schwingt Er sein Grßschwert der Verwundung.Diese Klinge ist an seine Lebenkraft gebunden und verlezt jedem außer ihm.Wenn Balnazzar verschwindet verschwindet auch das Schwert und es taucht wieder mit ihm auf.Ferner trägt Balnazzar einen Schutzring und Armschinen.