Fandom

WoWWiki

Bürgerkrieg von Gilneas

2.308Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Der Bürgerkrieg von Gilneas war ein Konflikt der kurz nach dem dritten Krieg stattgefunden hat. Angefangen hat er mit dem Bau des Graumähnenwalls und dem Austritt aus der Allianz erst die wilden Worgen sorgten dafür das dieser Krieg endete.

Verlauf

Der Krieg begann damit das Lord Darius Crowley zu König Genn Graumähne sagte das der Austritt aus der Allianz und der Bau und der Verschluss des Graumähnenwalls "Folgen" haben wird und ein "schwerer Fehler" sei. Der Lord stand schon länger unter königlicher Beobachtung, hatte er denn die Gilneas-Brigade entsand um Jaina Prachtmeer nachKalimdor zu begleiteten, da König Graumähne von den anderen Reichen nichts mehr wissen wollte war das eine falsche Entscheidung.

Crowley wurde enigesperrt, seine Ländereien im südlichen Silberwald gingen an den königstreuen Lord Godfrey.

Als Arugal die Worgen rief und die Wolfswesen das Königreich verwüsteten wurde Crowley von einigen Getreuen befreit.Der Lord scharrte Vertriebene und Verbündete um sich und begann den Aufstand, Gilneas konnte zwar die Worgen besiegen doch das Reich lag in Trümmern.

Während der Kämpfe schleußte die Nordtorebellion Kanonen in die Hauptstadt.Dank der Rebellen konnten die Menschen um König Graumähne später Seite an Seite mit Crowley gegen die neuen angreifenden Worgen kämpfen.Zwar kämpften die Gilneer tapfer, doch die Worgen rangen ihnen Straße um Straße, Gasse um Gasse der Hauptstadt ab, die Menschen wurden in die Kapelle der Morgenröte getrieben, dort drangen die Worgen ein und verwandelten diese in Artgenossen.Spätestens in diesem Moment war der Bürgerkrieg vorbei.

Nachwirkungen

Kaum war es dem Hofalchemisten Krennan Aranas gelungen mit seinen Fähigkeiten den Worgen zu helfen und ihre wilde Seite zu bändigen, griffen die Verlassenen Gilneas an.Sylvanas wurde vom neuen Kriegshäuptling Garrosh gedrängt das im Süden liegende Menschenreich zu erobern. König Graumähne muss erneut Gebiete abtreten.

Die Invasion wird vom Cataclysmus unterbrochen, weite Teile von Gilneas versinken im Meer. Lord Crowley unterstüzt die Druiden der Sense dabei die Worgen zu heilen.Im Schwarzforst verstecken sie die Sense der Elune vor den Verlassenen.Crowley verbündet sich mit dem ebenfalls zum Worgen gewordenen Graumähne und zusammen erobern sie die Hauptstadt zurück.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki