Wikia

WoWWiki

Argentumkreuzzug

Diskussion0
1.904Seiten in
diesem Wiki
Argent crusade banner
Der Argentumkreuzzug wurde nach der "Schlacht um die Kapelle des hoffnungsvollen Lichtes" an dieser von Tirion Fordring gegründet. Sie hat sich der Vernichtung des Lichkönigs und dessen Geißel verschrieben womit sie auch Erfolg hat.

GeschichteBearbeiten

Der Argentumkreuzzug besteht aus:


Kurz vor der Gründung dieses Ordens wurde die letze große Enklave der Scharlachroten, Avalon, von den Todesrittern von Acherus und den Frostwyrms von Nordend vernichtet. Während des Kampfes gegen die Kreuzzügler fanden die Todesritter heraus das der Scharlachrote Kreuzzug über Avalaon nach Nordend segeln wollen.

[[Hochlord Brigitte Abbendis|
266a8fd2bcd22b8280a84eb125d52e86406c5ce3 large
Hochlord Brigitte Abbendis]] kann leider nichtmehr verhindern das einige Armeen des Ordens von den Frostwyrms vernichtet werden. Als Scharlachroter Ansturm segeln die Kreuzzügler Richtung Nordend.

Doch nicht alle sind mit nach Nordend gekommen. Sie sollen die Stellung in Lordaeron halten. Einige davon wollen nicht warten und schließen sich der Argentumdämmerung an. Auch die den Kreuzzuges wegen seiner Politik verlassen haben.

Die Argentumdämmerung, die Bruderschaft des Lichtes und die Reste der silbernen Hand haben schon lange zusammen gegen die Geißel in den Pestländern gekämpft. Von der Kapelle des hoffnungsvollen Lichtes aus führen die Ordensbrüder den Kampf.

Argent-Crusade

Eine Zwergin mit dem Wappenrock des Kreuzzuges

Nachdem die Scharlachroten vernichtet sind, sollen nun die Argentumkämpfer beseitigt werden. Der Paladin Tirion Fordring taucht auf und fordert den Todesritter und Träger des verdorbenen Aschenbringers im Kampf heraus. Das Schwert scheint die Präsenz des Lichtes zu spüren und verweigert Darion den DIenst. Darauf kan dieser besiegt werden. Auch die Todesritter unterliegen nach beidseitien heftigen Verlusten den Verteidigern.

Daruf hat der Lichkönig gewartet, er will Tirion Fondering töten und hat deshalb die Kapelle angegriffen. Er war bereit die Todesritter zu opfern. Darüber aufgebracht greift Darion den Lichkönig an. Doch ein Streich Frostgrams stoppt ihn. Darauf geht der Aschenbringer an Tirion Fondering.

Der alte Paladin kan die Klinge reinigen und den Lichkönig angreifen,und sogar, verletzten. Geschlagen durch die Macht des Lichtes unter der Kapelle, in Tirion und im Schwert flieht Arthas.

Nach der Schlacht fordert Tirion Fordring den Lichkönig zu vernichten.thumb|300px|left

Einmarsch in NordendBearbeiten

Argent Vanguard
Der Argentumkreuzzug bricht deshalb nach Nordend auf. Zusammen mit der Horde und Allianz und anderenzahlreichen Fraktionen können sich die Kreuzzügler durch den Kontinent schlagen und mehrere Posten errichten:
  • Hafen von Valgarde(mit der Allianz, Tirion trifft getarnt(vor Spionen der Geißel) dort ein) - Der heulende Fjord
  • Die Lichtwarte - Drachenöde
  • Dämmerkuppe - Drachenöde
  • Drak`Sotra - Zul`Drak
  • Argentumwache - Zul`Drak
  • Die Lichtbresche - Zul`Drak
  • Die Argentumvorhut - Eiskrone

Dort operieren sie gegen die Geißel und den Trollen der Drakkiri.

Das ArgentumturnierBearbeiten

WoWScrnShot 040910 104758
Nach langen, heftigen und verlustreichen Schlachten stehen die Kreuzzügler kurz vor der Eiskronenzitadelle. Um würdige Mitstreiter, Champions, zu finden veranstalten die Schwarze Klinge zusammen mit dem Argentumkreuzzug ein Turnier. Diesem Ruf folgen die Champions von Horde und Allianz. In einem Kolosseum müssen sie deshalb gegen die schrecklichsten Bewohner Nordends antreten.

Die Geißel sieht ihre Chance um den Vormarsch zu stoppen. Sie senden einen Agenten, den schwarzen Ritter, zum Turnierplatz. Doch die Versuche der Geißel können aufgehalten und der schwarze Ritter kann, sogar zweimal, getötet werden. Auch Arthas fühlt sich eingeladen, er dringt ein und lässt den wiedererweckten Anunb'arak auf die Champions los. Durch die Wettkämpfe gestärkt können sie den Gruftlord entgültig vernichten.

Der Sturm auf die ZitadelleBearbeiten

830px-Tirion upon Icecrown
Zusammen mit den Champions kann die EIskronenzitadelle gestürmt werden. Unter der Führung von Sylvanas WIndläufer und Jaina Prachtmeer kämpfen sie sich durch die Seelenschmiede, der Grube von Saron und den Hallen der Reflexion. In den Hallen entkommen sie dem Lichkönig dank einem Luftschiff nur knapp.

Auch die schreckliche Wahrheit kommt heraus. Der Geist von Uther Lichtbringer offenbart das es immer einen Lichkönig geben muss. Denn ohne einen solchen würde die Geißel außer Kontrolle geraten. Trotzdem kämpfen sich die Truppen bis zum gefrohrenen Thron. Der Lichkönig wird entmachtet. Um die Geißel zu kontrollieren wird der enstellte untote Bolvar Fordragon neuer König.thumb|300px|left

Nach dem KriegBearbeiten

Der Argentumkreuzzug kann nach dem Triumph von Nordend ihre alten Stellungen und Festungen wieder beziehen. Durch den Tod des Lichkönigs Arthas können die Kreuzzügler die Geißel von zahlreichen Punkten vertreiben. DIe einstigen Wachtürme der östlichen Pestländer werden erobert. Auch kann Tirion seine alte Grafschaft von Herdweiler zurückfordern.

Die Reste der Scharlachroten hatten nicht soviel Glück.Der Schreckenslord Balnazzar gibt seine Tarnug auf. Er tötet alle Kreuzzügler und belebt sie wieder. Als Untote kämpfen sie nun gegen den Argentumkreuzzug.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki