Wikia

WoWWiki

Arathor

Diskussion0
1.829Seiten in
diesem Wiki

Arathor war die erste große menschliche Nation und wurde von einer Vereinigung von verschiedenen Stämmen der Östlichen Königreiche unter Leitung der Arathi, nach denen es benannt wurde, gegründet. Die Hauptstadt des Reiches war die Festung Strom, jetzt besser bekannt als das halb verlassene Stromgarde.

Enstehung und TrollkriegeBearbeiten

Die Arathi erkannten das die Amani-Trolle eine zu große Gefahr für das Volk der Menschen waren.Der Stamm begann eine Kampange die das Volk der Menschen zu einer Nation einen sollte.Krieg und Politk sollten dieses Ziel,neben dem Versprechen nach relativer Sicherheit natürlich,ereichen.Die Menschen besiedelten den heute als Lordaeron bekannten Kontinent und errichteten die Festungsstadt Strom.

Die Hochelfen von Quel'thalas hingegen führten bereits einen offenen Krieg gegen die Waldtrolle,einen Krieg den Sie zu verlieren drohten.Als Sie König Thoradin die Macht der Magie anboten willigte dieser ein zu helfen.Gemeinsam zerschlugen Sie das Amaniimperium.Später wurde dieser Konflikt als Trollkriege bekannt.

ZerfallBearbeiten

Diese Menschen die die Magie von den Hochelfen erlernt hatten verließen Strom.Thoradin hatte die Gefahr hinter dieser Macht erkannt und ein Magieverbot verhängt.Sie gründeten die Nation von Dalaran.Andere Staaten wie Gilneas oder Alterac enstanden ebenfalls.Der fromme Adel gründete Lordaeron.DIe Nachfahren Thoradins zogen gen Süden und gründeten Sturmwind.

Die Trollbanns blieben in den Ruinen des ersten Menschenreiches zurück und gründeten Stromguarde.

ErbeBearbeiten

Die Menschen erkannten ihre Einheit und gründeten die Allianz von Lordaeron und bekämpften die orcische Horde.Die Hochelfen hatten den Arathi einen Beistandspakt geschworen die Sie dem letzen Arathi Anduin Lothar gegenüber erfüllen mussten.

Ruinen wie der Thoradinswall oder die Darrowehr berichten von der einstigen Größe des Reiches.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki