FANDOM


Aggralan, besser bekannt als Aggra, Enkelin von Sarrak und  Tochter von Ryal, ist eine Schamanin der Mag'har, die aus Garadar in Nagrand stammen. Sie sollte Thralls Schamanentraining abschließen. Nach langer Uneinigkeit und Zwist kamen sich die beiden schnell näher und begannen eine romantische Beziehung.

Geschichte

Weltenbeben

Nach dem großen Feuer in Orgrimmar zog Thrall nach Garadar. Er wollte verstehen, warum die Elemente so unruhig waren und nicht mit ihm sprechen wollten. Seine Großmutter Geyah verwies ihn an Aggra. Diese sagte ihm, dass er nun lange genug auf dem Grat zwischen Anführer und Schamane balanciert hat und seine Stelle als Kriegshäuptling aufgeben und ein wahrer Schamane werden muss. Aggra war Thralls Anleiterin während einer Vision. Trotz eines rauen Starts kamen sich die beiden immer näher. Nach dem Abschluss seiner Ausbildung wurden die beiden ein Paar und kehrten nach Azeroth zurück.

Nachdem sie Cairne Bluthufs Beerdigung besucht haben, stellte Aggra erleichtert fest, dass Thrall nicht länger Schicksalshammers Rüstung trug. In Ratschet stellte ihnen Gazlowe ein Schiff, die "Drakas Zorn", in Erinnerung des Stolzes aller Orcfrauen, zur Verfügung. Damit wollen Sie zum Mahlstrom segeln, um den Elementen zu helfen.

Cataclysm

Die Reise lief nicht wie erwartet, da sie von Schlachtschiffen der Allianz angegriffen wurden. Während dieser Schlacht ging Thrall über Bord und Aggra erlitt Schiffbruch. An einem fremden Ort trafen Sie die Goblins des Bilgewasserkartells. Man half sich mehrfach gegenseitig, weswegen die Goblins der Horde beitraten. Aggra und Thrall segelten zum Mahlstrom, wo sich dem Irdenen Ring anschlossen, während die Golbins Kurs auf Orgrimmar setzten.

Aggra half später den Helden, nach Tiefenheim zu kommen. Während des Albtraums von Iso'rath wurde Aggra im Traum durch Todesschwinge getötet.

Thrall:Drachendämmerung

Als Aggra auf Thrall traf, der von durch seine Unfähigkeit die Welt zu heilen verzweifelt war, wollte Aggra ihm ermöglichen, mit dem Geist des Lebens zu sprechen. Als der grüne Drachenschwarm ihn um Hilfe bat, schickte Aggra ihn fort, mit dem Wissen, dass er ein schlechtes Gewissen hatte, da er die Schamanen zurückließ. Obwohl sie nicht körperlich in seiner Nähe war, ermutigte ein Gedanke an Aggra ihn, immer weiter zu machen. Als Thrall seine Mission abgeschlossen hat, kehrte er zum Mahlstrom zurück und unterrichtete Aggra über das Geschehene. Als Go'el wollte er mit ihr gemeinsam die Welt heilen.

Zorn der Feuerlande

Aggra Hyjal.jpg

Am Mahlstrom erkannte Thrall, wie sehr die Welt und die Elemente durch Todesschwinge gelitten haben. Er verkündete Aggra, dass er nicht eher ruhen würde, bis die Welt geheilt wäre.

Nachdem Helden und die Wächter des Hyjal Ragnaros und seine Armee in die Defensive gezwungen hatten, trafen sich Druiden, Schamanen und Aspekte am Weltenbaum, wo auch Aggra und Thrall anwesend waren. Fandral Hirschhaupt hatte seinen Shan'do Malfurion verraten, Thralls Seele mit einem dunklen Zauber geteilt und über die Elementarebenen verstreut. Eine Reise durch Tiefenheim, die Abyssische Untiefe, den Himmelswall und die Feuerlande begann. In Tiefenheim erntete Aggra großen Respekt durch Therazane, da sie soviel für ihren Geliebten auf sich nahm. Bevor Thralls Seele wieder zusammengesetzt wurde, mussten die Helden und Aggra seine Zweifel, seine Wünsche, seinen Zorn und seine Willkür besiegen.

Nachdem Thralls Seele wieder zusammengefügt und er selbst wieder bei Sinnen war, kehrte er mit Aggra zum Weltenbaum zurück. Dort, mit den Aspekten, Jaina Prachtmeer, Tyrande Wisperwind und Malfurion als Trauzeugen, vermählen sie sich nach Orctradition.

Aufgabe der Aspekte

Während die Aspekte berieten, wie man Todesschwinge besiegen könnte meditierte Thrall eine lange Zeit. Im Herzen der Erde wurde er von Todesschwinge geistig gefoltert. Aggra blieb an seiner Seite bis er dem Griff des Drachen entkommen konnte.

Stunde des Zwiellichts

Nachdem die Helden, die nun entmachteten Aspekte und Thrall Todesschwinge vernichtet hatten verkündete der Schamane das Ende des Kataklysmus. Alexstrasza hatte ebenfalls gute Nachrichten: Sie spürte, dass Aggra ein Kind erwartete.

Wogen des Krieges

695px-Durak (son).jpg

Aggra mit Durak

Aggra konnte Thralls Schmerz über die Zerstörung von Theramore verstehen. Als Thrall die Vision einer vermummten Figur sah, die Orgrimmar mit einer Armee aus Wasserelementaren zerstören will, wollte der Schamane der Bedeutung seiner Vision nachgehen. Aggra bot ihm ihre Hilfe an, doch ihre Einschätzung seiner Vision ermahnte sie eines besseren Rats, weswegen er ihrer Meinung nach alleine losziehen sollte.

Rebellion

Thrall und Aggra besuchten das Tal der Prüfungen und nahmen ihren Sohn Durak mit. Während Thrall den Dunkelspeertrollen half, blieb sie zurück, um sich um Durak zu kümmern.

Kriegsverbrechen

Während Garroshs Prozess wurde enthüllt, dass Aggra und Thrall ihr zweites Kind erwarten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki