Wikia

WoWWiki

Östliche Königreiche

Diskussion0
1.783Seiten in
diesem Wiki
Map of eastern kingdoms
Karte
STaRZHinzugefügt von STaRZ

Die Östlichen Königreiche sind nach dem Auseinanderreißen Kalimdors entstanden und bilden den zweiten Kontinent auf Azeroth, zu dem sich seit der Erweiterung "Wrath of the Lich King" auch noch Nordend und mit "Mists of Pandaria,Pandaria gesellt hat. Die Östlichen Königreiche sind die Heimat der Menschen, Zwerge, Gnome und Blutelfen. Desweiteren haben sich auch Untote dort niedergelassen, und der Fluch der Worgen greift im Norden um sich.

Hier befindet sich der einzige feste Zugang zur Scherbenwelt,das Dunkle Portal.

Während man Kalimdor vom Klima und der Vegetation her mit den Tropen und südlich gelegenden Ländern vergleichen kann, haben die Königreiche eher das Klima von nördlichen bis mittleren Ländern.




GeographieBearbeiten

Königreich Quel'thalasBearbeiten

Silvermoon City
STaRZHinzugefügt von STaRZ
Das im Norden gelegene Quel'thalas ist die Heimat der Hoch- und Blutelfen.Einst hatten diese das ganza Reich verzaubert, hier herrscht ewiger Sommer.Nur in den Geisterlanden, dort wo die Geißel am schlimmsten gewütet hat, herrscht eine schreckliche Dunkelheit.Die Untoten haben einst nach dem Sonnenbrunnen,der magischen Quelle der Macht der Elfen gegriffen, auf ihrem Marsch haben Sie die schreckliche Todesnarbe hinterlassen.Hier lebt und wächst nichts mehr, nur Untote wanken hier umher.Sie zieht sich von der ganz im Süden gelegene Todesfestung bis zur Festungsmauer des Sonnenbunnenplateaus ganz im Norden.


Königreich LordaeronBearbeiten

World of warcraft cataclysm andorhal
STaRZHinzugefügt von STaRZ
Einst war das Königreich von Lordaeron die Perle der Menschheit.Bis es von seinem Kronprinz,Arthas, verraten wurde.Als Todesritter des Lichkönigs überzog er dieses fruchtbare Land mit Hilfe der Geißel mit Seuchen und dem Tod.Doch die Toten erhoben sich wieder und ziehen nun durch die verpesteten Länder dieses einstigen Königreiches.Viele Parteien erheben Anspruch auf diese trostlosen Länder, die wichtigste sind wohl die Verlassenen von Slyvanas Windläufer die sich in den Ruinen von Lordaeron ein neues Heim geschaffen haben.Immer bedrängt von der Allianz, der Geißel und den Worgen.


Die anderen KönigreicheBearbeiten

Im Süden von Lordaeron liegen die anderen Königreiche der Menschen.Doch sie sind alle untergeganen.Den dritten Krieg und dessen Folgen hat das Reich von Arathi, und Wiege der Menschheit nicht überstanden.Anarchie hat dieses Bergland überzogen.Im Hinterland kämpfen die entschlossenen Wildhammerzwerge gegen die Buchhauertrolle und die Verlassenen die Sie aus diesen unberührten Tannenwäldern treiben wollen.Doch der ware Kampf findet im Schattenhochland statt, dort kämpfen Horde und Allianz gegen den Wahnsinn des Schattenhammerkults.In Gilneas ist der Fluch der Worgen umhergegangen.Dank der Nachtelfen mit klarem Verstand gesegnet sah sich Genn Graumähne wegen der Verlasenen wieder gezwungen der Allianz beizutreten.


Khaz ModanBearbeiten

Das gewaltige Bergmassiv ist die Heimat der Zwerge und Gnome.Hier liegt die
300px-Thoradinswall
Blut und DonnerHinzugefügt von Blut und Donner
Festung Eisenschmiede.Neben Schnee und Eis gibt es hier eine gewaltige Sumpflandschaft und verlorene Landstriche.Die Titanen legten die Irdenen einst in der Stadt Uldaman in einen tiefen Schlaf.Und noch immer tauchen zahlreiche Artefakte der Schöpfer aus, und Horde und Allianz greifen nach diesen.Über den Thandolübergang versucht die Horde Khaz Modan zu erobern.Auch Drachen wurden hier gesehen, vor allem der schwarze Aspekt Todesschwinge selbst...

Königreich SturmwindBearbeiten

Das Königreich Sturmwind kann man als das letzte Intakte Königreich der Menschen sehen.Doch zahlreiche
Sturmwind
SlashimportHinzugefügt von Slashimport
soziale Unruhen haben das Land überzogen, auch einige Untote und die Horde selbst manchen den Menschen das Leben schwer.Die Wälder bieten den Menschen Holz,die Minen Rohstoffe.Bauern könnten hier gut leben, würden nicht so viele Gefahren in der Natur lauern.Deshalb kämpft König Varian Wrynn weiter.Das dunkle Portal und das gesunde Land sind der Grund warum die Horde nach diesem Reich greift.


SchlingendorntalBearbeiten

Das gewaltige Dschungelland ist die Heimat des einstigen Imperiums der Gurubashi.Doch das ist lange vorbei.Menschen,Orcs,Oger und viele andere kämpfen um ihren Teil dieses Landes.Doch dank der Zandalari stellen die Gurubashi wieder eine große Gefahr dar.In Beutebucht sorgen die Goblins wieder für eine Verbindung mit Kalimdor.

Raid- und Fünfspieler InstanzenBearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki